Esther Undisz

Regisseurin

Verbrennungen Inszenierung

Esther Undisz lebt in Dresden und arbeitet freiberuflich als Regisseurin, Autorin und Fotografin. Von 1996 bis 1999 studierte Sie bei Prof. Jürgen Flimm in Hamburg Regie. Von 1993 bis 2003 arbeitete Sie am Staatstheater Cottbus, anfangs in der Öffentlichkeitsarbeit, später als Geschäftsführende Regisseurin Schauspiel und Persönliche Referentin des Intendanten Christoph Schroth. Von 2007 bis 2012 war sie Hausregisseurin und Dramaturgin an der NEUEN BÜHNE Senftenberg. Sie inszenierte Stücke von der Antike bis in die Gegenwart. Sie dramatisierte und inszenierte Romane wie z.B. «Effi Briest» von Theodor Fontane, «Krabat oder die Verwandlung der Welt» von  Jurij Brězan, oder auch das Sachbuch «Klar bin ich eine Ost-Frau!» von Martina Rellin. Als Dramaturgin entwickelte sie z.B. 2014 zusammen mit Uli Jäckle das Landschaftstheater «Wildnis» mit Bewohnern der Sächsischen Schweiz an der Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden.

www.estherundisz.de