Wencke Kriemer de Matos

Assistentin des Künstlerischen Leiters & Tänzerin

Momo Choreografie

Wunderland Choreografie

Prinzessinnen Tanz / Spiel / Choreografie

Lausch mal, was da hüpft Choreografische Mitarbeit

Wencke Kriemer de Matos, in Wolmirstedt geboren und in Gera aufgewachsen, erhielt ihre Tanzausbildung an der Hochschule für Musik und Theater «F. M. Bartholdy» in Leipzig und setzte ihr Studium des zeitgenössischen Tanzes an der Salzburger Experimental Academy of Dance fort. Sie war bereits für mehrere Theater Deutschlands als Tänzerin engagiert; so z.B. im Stadttheater Hildesheim, welches ihre erste intensive Zusammenarbeit mit Carlos Matos darstellte; dem Staatstheater Darmstadt unter der Choreografin Mei Hong Lin, wo sie u.a. auch mit Johann Kresnik als Gastchoreografen arbeitete; und für das Tanztheater des Staatstheaters Kassel unter der künstlerischen Leitung von Johannes Wieland.

Weitere Stationen waren die Kompanie Toula Limnaios in Berlin und die Kompanie «Mancopy» in Aarhus des dänischen Choreografen Jens Bjerregaard; sowie ein Engagement bei der Tanzkompanie des Theaters St.Gallen, wo sie in Choreografien von Philipp Egli, Stijn Celis und Nick Hobbs tanzte; und weitere Projekte in der Schweiz, unter aanderem mit dem Choreografen Kinsun Chan.

Im Sommer 2007 gründete sie gemeinsam mit Carlos Matos die Kompanie «Oficina dos Sentidos»; die mehrere abendfüllende Tanzprojekte in Deutschland, Portugal; Österreich und Liechtenstein zur Aufführung brachte.

Ab der Spielzeit 2013/ 2014 wird sie bei den Landesbühnen Sachsen als Assistentin des Chefchoreografen und auch als Tänzerin tätig sein.