Mediathek

Der Freischütz - Romantische Oper von Carl Maria von Weber, auf der Felsenbühne Rathen

"Der Freischütz", eines der populärsten Werke der deutschen Opernliteratur, gehört seit Jahren in den Spielplan der Felsenbühne Rathen und versetzt die Zuschauer in die Zeit kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg.

Der altertümliche Brauch eines Probeschusses, einst angeordnet, den Einfluss des Teufels auf die Vergabe von Ämtern auszuschließen, arbeitet im Fall des zukünftigen Erbförsters Max dem Bösen, das immer und überall auf Opfer lauert, direkt in die Hände: Freikugeln, mit teuflischer Hilfe in der verrufenen Wolfsschlucht gegossen, scheinen dem seit einiger Zeit merkwürdig glücklosen Jäger Max die einzige Rettung, sich Amt und vor allem Braut zu gewinnen.

Die Absurdität des Brauchs an sich zu befragen, kommt nur einem in den Sinn, einem Eremiten, einem Außenseiter der Gesellschaft, der in oppositioneller Manier für Vernunft und die Abschaffung des fatalen Probeschusses plädiert ...

 

 

BESETZUNG:

 

Musikal. Leitung: Hee-Chuhn Choi

Inszenierung: Horst Otto Kupich

Ausstattung: Stefan Wiel

Choreographie: Katrin Wolfram

 

Ottokar: Fred Bonitz, Jussi Järvenpää

Kuno / Samiel: Dietmar Fiedler, Michael König

Agathe: Anna Erxleben, Nathalie de Montmollin

Ännchen: Linda Heins, Judith Hoffmann

Kaspar: Alban Lenzen, Norman D. Patzke

Max: Kay Frenzel, Guido Hackhausen

Eremit: Hagen Erkrath

Kilian: Falk Hoffmann, Andreas Petzoldt

1. Brautjungfer: Christiane Günther, Manuela Neumann

2. Brautjungfer: Gundula Ehret, Andrea Hermes-Schinew

3. Brautjungfer: Antje Fischer, Katharina Zachhuber

4. Brautjungfer: Ekaterina Iankovskaia, Tabea Drechsler-Reckmann

1. Jäger: Welfhard Bergelt, Enrico Döring

2. Jäger: Olaf Haase Hanefi, Simnica

 

Video erstellt von: www.lielux.de