Mobiles Theater für Sachsen

Von großartigen Partnerschaften

Die Landesbühnen Sachsen haben ihre Tätigkeit als größtes, sächsisches Reisetheater zum Teil den jahrelangen Partnerschafen mit Veranstaltern, Organisatoren und Künstlern zu verdanken. Vom Spielplan bis hin zur Vermittlung an Abonnenten und Schulkassen, von der Umsetzung künstlerischer Ideen bis hin zur Entwicklung von Sonderprojekten: vieles wird in gemeinsamer Anstrengung mit unseren Partnern realisiert.

Mit dem Veranstaltungspartner Chursächsische Veranstaltungs GmbH, zum Beispiel, produzieren die Landesbühnen Sachsen seit 20 Jahren Musiktheater- und Konzertaufführungen. Dabei liegt die künstlerische, technische und organisatorische Verantwortung in den Händen beider Partner.

Beispielhaft sind auch die Schultheaterwochen in Böhlen und in Freital, die sich aufgrund der Zusammenarbeit der Kulturhausleiter mit Schulleitern und Multiplikatoren einer wachsenden Beliebtheit im Gastgeberort erfreuen. Die Landesbühnen Sachsen kooperieren auch direkt mit Schulen – hier seien das Gymnasium Luisenstift in Radebeul oder das Städtische Gymnasium Riesa genannt – und ermöglichen somit spannende Sonderprojekte und Austausche.

Apropos Sonderprojekte: das Konzertpublikum kann 2016 wieder ein mitreißendes Weihnachtskonzert «Christmas Meets Cuba» mit dem Chor der Landesbühnen Sachsen, den Klazz Brothers und Cuba Percussion erleben. Das verdanken wir der engen Zusammenarbeit mit den Dresdner Jazztagen und dessen Intendanten Kilian Forster. Und Julius Skowronek öffnet erneut sein projekttheater in der Dresdner Neustadt für Proben und Aufführungen der Inszenierungen «Big Deal» und «Salome».

Wenn viele Menschen an ein Projekt glauben und daran arbeiten, kann Großes entstehen. Das haben sich fünf Partner vor gut drei Jahren gedacht, als sie die Festspielgemeinschaft der NEUEN BURGFESTSPIELE MEISSEN gründeten um die traditionsreichen Spiele im 90. Jubiläumsjahr wieder aufleben zu lassen. Das Theater Meißen, die Albrechtsburg Meissen, die Winzergenossenschaft Meißen, das Hochstift Meißen und die Landesbühnen Sachsen tragen nun gemeinsam mit dem Freundeskreis «Theater Meißen mit Zukunft e.V.» die Verantwortung für Planung und Durchführung der NEUEN BURGFESTSPIELE MEISSEN.

Und da große Ereignisse ihre Schatten voraus werfen, dürfen Sie jetzt schon auf «In Gottes eigenem Land», das internationale Theaterprojekt der Landesbühnen Sachsen zum Lutherjahr 2017 gespannt sein. Um diesen überregional bedeutsamen Beitrag zum 500. Reformationsjubiläum leisten zu können, zählen wir auf die Mitwirkung vieler Partner – Bildungs- und Forschungsinstitute, Kirchen, Museen, internationale Künstler, Förderer und Servicevereine.

Habe ich Sie neugierig gemacht? Wollen Sie mitmachen? Werden Sie Partner bzw. Partnerin! Mein Kollege Andreas Gärtner und ich freuen uns auf Ihre Anfrage.

Jane Taubert

Referentin der Intendanz und Veranstaltungskoordinatorin
Projektleiterin «In Gottes eigenem Land»

Jane Taubert
Veranstaltungskoordinatorin/
Referentin der Intendanz
Tel. 0351.8954227
janetaubert©landesbuehnen-sachsen.de

Verantwortlich für das Gebiet West-Sachsen (Leipziger Land, Meißner Landkreis, Vogtland und Erzgebirge) sowie Gebiete außerhalb Sachsens.


Andreas Gärtner
Veranstaltungsmanager
Tel. 0351.8954199
agaertner©landesbuehnen-sachsen.de

Verantwortlich für die Felsenbühne Rathen, die Dresdner Umgebung und Ost-Sachsen (Oberlausitz und Sächsische Schweiz).