Radebeuler Bilderbogen

Theater in der Stadt

Empfohlen für junges Publikum

 

Künstlerische Leitung
Manuel Schöbel, Gisela Kahl

Ausstattung
Stefan Wiel, Marlit Mosler

Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters
Bert Wendsche

Radebeul, Ost wie West, ist reich an Geschichte und Geschichten, gelebt und geschrieben von berühmten Töchtern und Söhnen der Stadt und den vielen Menschen in ihr, die nie im Rampenlicht standen, aber ohne deren Mittun die Stadt nicht das wäre, was sie ist und sein wird. Das Theater wiederum, mitten zwischen Radebeul Ost und West gelegen, ist ein Ort, wo Geschichten gesucht, gesammelt und erzählt werden. Wir möchten Sie einladen, mit uns gemeinsam auf Spurensuche zu gehen, Orte zu entdecken, wo Geschichten lauern, neue oder unbekannte hinter den bekannten, mit dem schönen Nebeneffekt, dass man sich auf Reisen kennenlernt und ins Geschichten-Erinnern-Erzählen kommt.

Der Reiseplan sieht folgendes vor: Sie kommen, ausgerüstet mit Neugierde und bequemer, witterungsangemessener, warmer Kleidung zum Theater. Im großen Saal stimmen wir Sie mit  Theatersport auf Ihre Expeditionsrunde ein. Danach geht es per pedes oder mit dem Bus zu verschiedenen Orten. Am jeweiligen Ziel angekommen bzw. schon unterwegs, erwarten Sie theatrale Erkundungen und Überraschungen unterschiedlichster Art mit einer kurzweiligen Dauer von ca. 45 - 50 Minuten.

Künstlerische Leitung Johannes Krobbach

Musik Robert Jentzsch / Jörg Kandl

mit Dörte DregerTine JoschJulia RaniMoritz GabrielTom Hantschel und Johannes Krobbach

 

Und dies sind die Ziele, von denen Sie eins auswählen:

 

2. Zeitebene, Dauer: ca. 45 - 50 Minuten

 

Goldne Weintraube

Radebeuler zu Gast in der Künstlerküche

Peter Kube lädt bekannte Menschen aus Radebeul, die – neben vielen anderen – das Gesicht der Stadt prägen, zum Plaudern ein. 

Leitung Peter Kube

mit Peter KubeCornelia Kaupert und Manuel Schöbel (am 5.5.2018) + jeweils 1 Gast

oder

Zu Fuß zur Villa Schuch

Duftende Reseden

Ein musikalischer Salon im Hause Schuch

An einem Abend des Jahres 1907 haben Generalmusikdirektor Ernst Edler von Schuch und seine Gattin Clementine nebst gesangsbegabter Tochter Liesel in ihr Haus geladen: In der Villa Schuch, am Originalschauplatz, können Sie gemeinsam mit Gästen wie Karl May der Musik lauschen, über die man hier spricht: Liedern von Richard Strauss, Ernst von Schuch und Arnold Schönberg.

Inszenierung / am Klavier Jan Michael Horstmann

Ernst Edler von Schuch / Richard Strauss 
Jan Michael Horstmann

Liesel von Schuch Miriam Sabba

Karl May Matthias Henkel

oder

Zu Fuß zur Hoflößnitz, Historischer Festsaal

Von Hof zu Hof

Lieder, Gedichte und Geschichten vom Wein

Lassen Sie sich in die Welt der Hoflößnitz entführen und begeben Sie sich mit uns auf eine Reise in die Vergangenheit und begegnen historischen Persönlichkeiten, vom griechischen Gott des Weines Bacchus bis hin zu August dem Starken. Freuen Sie sich auf Schauspiel und Tanz, die Gegenwart und Vergangenheit miteinander verbinden.

Inszenierung Klaus-Peter Fischer

mit Herbert Graedtke, Michal Sandor und Tänzerinnen der Gruppe von Michal Sandor

oder

Mit dem Bus nach Schloß Wackerbarth, Belvedere

Vom Nutzen des Weins oder Genuss passiert im Kopf

Monolog einer zugereisten Winzerin von Fabian Wast

In der historischen Vinothek plaudert die aus der Wachau zugereiste Winzerin Manja Sacher über die Geheimisse des Weins, des Winzerlebens, insbesonderem in Sachsen, und lädt zur Premiere ihrer speziellen Erfindung ein: einer seltenen siebener Weinverkostung ohne Wein!

Inszenierung Manuel Schöbel

mit Sandra Maria Huimann

oder

Mit dem Bus zum Bilzbad

Mit Bilz im Bad

Ein komödiantischer Blick in die abwechslungsreiche Lebensgeschichte des ehemaligen Tagelöhners, Webers, Naturheilkundlers und Großunternehmers, verbunden mit dem ein oder anderem Tauglichkeitstest seiner Methoden, Anwendungen und Übungen für den heutigen Bürger.

Inszenierung Esther Undisz

Musik Uwe Zimmermann

mit Christin RettigMichael Heuser und Felix Lydike

oder

Mit dem Bus zum Karl-May-Museum

Erzähle nicht die Wahrheit, solange dir etwas Interessanteres einfällt

Phantastenführung durch Karl May

Karl May schuf mit Winnetou und Old Shatterhand unsterbliche Helden, edel und weise, großzügig, kraftvoll – und ganz schön irreal. Wer die gelegten Fährten Karl Mays verfolgt, tappt in Fallen, verläuft sich im historischen Nebel und bleibt in Sümpfen von Widersprüchen stecken. Abenteuerlich!

Inszenierung Olaf Hörbe

Karl May Holger Uwe Thews

Winnetou Jürgen Haase

Old Shatterhand Jürgen Haase

Chinesin / Nscho-tschi / Emmy / weitere Mu-Yi Chen

Mannergesangsquartett Uwe Zimmermann und andere

 

3. Zeitebene

Danach geht es zurück ins Theater. Auf der Hauptbühne laden Gaukler zur Komödie Das Jahrmarktsfest zu Kötzschenbroda von Peter Hacks ein. Das deftige Volkstück nach Johann Wolfgang Goethe entführt uns nicht nur in das Provinznest K., wo eine fahrende Theatertruppe ihre Zelte aufgeschlagen hat, sondern auch nach Persien an den Hof des Königs Ahasveros. Hier lebt der König in seinem Vielvölkerstaat und mit seiner Frau Esther ganz glücklich, wenn da nicht der Karrierist Haman wäre. Ihm ist der stolze Jude Mardochai ein Dorn im Auge, den er am liebsten am Galgen sehen würde. Und so ersinnt die finstersten Intrigen, die Mardochai zu Fall bringen sollen. Doch da greift Esther, die kluge Königin, ein und schlichtet mit den Waffen einer Frau den Konflikt.

Inszenierung Peter Dehler

mit Julia VinczeGrian Duesberg und Alexander Wulke

 

DER RADEBEULER BILDERBOGEN WIRD NUR 5 MAL AUFGESCHLAGEN

In einer Version für Schüler ist er am 2.5.2018 zu erleben.

 

22.04.2018

Sonntag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:00 Uhr

02.05.2018

Mittwoch

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

18:00 Uhr

04.05.2018

Freitag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr

05.05.2018

Samstag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr