Radebeuler Bilderbogen

Theater in der Stadt

Empfohlen für junges Publikum

 

Künstlerische Leitung Manuel Schöbel, Gisela Kahl

Ausstattung Stefan Wiel, Marlit Mosler

Es gibt Radebeul Ost und Radebeul West. Und mittendrin, an der langen Meißner Straße, die von Ost nach West oder, je nach Bewegungsziel des Reisenden, von West nach Ost führt – auf der einen Seite fällt das Land sanft zum Fluss ab, auf der anderen steigt es weinbewachsen steil empor –, mittendrin, als das eigentliche Zentrum also, und doch im schnellen Vorbeifahren manchmal einfach zu spät wahrgenommen: das Theater. Das Theater der Stadt Radebeul. Und das Theater des Landes Sachsen. Ein Ort, wo Geschichten gesucht, gesammelt und erzählt werden. Radebeul, Ost wie West, ist reich an Geschichte und Geschichten, gelebt und geschrieben von berühmten Töchtern und Söhnen der Stadt und den vielen Menschen in ihr, die nie im Rampenlicht standen, aber ohne deren Mittun die Stadt nicht das wäre, was sie ist und sein wird.

Wir möchten Sie einladen, mit uns gemeinsam auf Spurensuche zu gehen, Orte zu entdecken, wo Geschichten lauern, neue oder unbekannte hinter den bekannten, mit dem schönen Nebeneffekt, dass man sich auf Reisen kennenlernt und ins Geschichten-Erinnern-Erzählen kommt. Wohin fuhren die Züge vom Bahnhof Radebeul Ost? Was verbirgt sich hinter dem Ermelhaus? Woher kam Sarrasani? Wer kurte im Bilzsanatorium? Wie musikalisch ist die (Ernst von) Schuchstraße? Welche Geheimnisse umwehen die Karl-May-Villa? Wie steht es um den Nutzen des Weins? Wem verdankt die Carl-Schröder-Straße ihren Namen?

Der Reiseplan sieht folgendes vor: Sie kommen, ausgerüstet mit Neugierde und
bequemer, witterungsangemessener Kleidung zum Theater. Dort stimmen wir Sie mit «Theatersport» auf Ihre Expeditionsrunde ein, die Sie per pedes oder Bustransfer
bewältigen. Am jeweiligen Ziel angekommen, erwarten Sie theatrale Erkundungen und Überraschungen unterschiedlichster Art mit einer kurzweiligen Dauer von ca.
einer Stunde.

Zurück im Theater, laden Gaukler, Feuer, Heißgetränke und mehr zur Komödie DAS JAHRMARKTSFEST ZU PLUNDERSWEILERN von Peter Hacks ein. Das deftige Volkstück nach Johann Wolfgang Goethe entführt uns nicht nur in das Provinznest Plundersweilern, wo eine fahrende Theatertruppe ihre Zelte aufgeschlagen hat, sondern auch nach Persien an den Hof des Königs Ahasveros. Eigentlich lebt der König mit seiner Frau Esther in seinem Vielvölkerstaat ganz glücklich – die Königin ist sehr schön, das Volk friedlich und bezahlt pünktlich seine Steuern – wenn da nicht der Karrierist Haman wäre. Ihm ist der stolze Jude Mardochai ein Dorn im Auge. Am liebsten
würde er ihn am Galgen sehen. Und so umschmeichelt er den König und ersinnt die finstersten Intrigen, die Mardochai zu Fall bringen sollen. Doch da greift Esther, die kluge Königin, ein und schlichtet mit den Waffen einer Frau den Konflikt.

DER RADEBEULER BILDERBOGEN WIRD NUR 5 MAL AUFGESCHLAGEN:

Am 13.4., 15.4., 22.4, 4.5. und 5.5.2018!

In einer Version für Schüler ist er am 2.5.2018 zu erleben.


 

13.04.2018

Freitag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr

15.04.2018

Sonntag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:00 Uhr

22.04.2018

Sonntag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:00 Uhr

02.05.2018

Mittwoch

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

18:00 Uhr

04.05.2018

Freitag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

20:00 Uhr

05.05.2018

Samstag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr