Alles spielt!

Das 19. Amateurtheaterfestival

PROGRAMM

29.5.2018 Dienstag

15.00 Uhr Die «Geistreiche» Lesenacht 

Schillerhort der Grundschule Friedrich Schiller Radebeul

Was passiert bei einer »geistreichen« Lesenacht? Man trifft sich gemeinsam und liest in einem Geisterbuch. Ob Gespenster kommen oder auch nicht, dass ist jetzt die Frage … 

16.00 Uhr Vom Igel der keiner mehr sein sollte

Kinderhort »Wiesa« Kamenz

Ein Igel möchte in die Welt gehen und neue Freunde finden. Ob der Igel es schafft so zu werden wie die anderen Waldtiere?

17.00 Uhr Gemeinsamer Imbiss und Gespräch 

19.00 Uhr Alle werden Älter - nur wir nicht

Die Seniorentheatergruppe »Ohne Verfallsdatum e.V.«

Die Zeit im Wartezimmer eines Arztes gerät zum Erfahrungsaustausch. Es zeigt sich: Erstaunlich, wie aktiv Senioren heute sind. Reisen, Sport, Kultur – Hauptsache mittendrin im Leben! Alle werden Älter – nur wir nicht!

20.00 Uhr Nachgespräch 


30.05.2018 Mittwoch

10.00 Uhr Das Gespenst Luzzi Locke sucht ein neues Zuhause

Lavendelgruppe der Kita »Wiesenblume« Weinböhla

Das Gespenst Luzzi Locke sucht ein neues Zuhause. Ihr schöner alter Turm wurde abgerissen und das an ihrem 278. Geburtstag. Nun hat sie keine Glocke, kein Bett und keinen Geburtstag mehr, doch ihre Gespensterfreunde helfen ihr dabei, ein neues Zuhause zu finden.

11.45 Uhr Es war einmal...

Kindertheater »Elfenland« der Grundschule Cossebaude

13.00 Uhr Gemeinsamer Imbiss und Gespräch

17.00 Uhr Reif für die Insel

Klasse 10.2.
Künstlerisches Profil  Gymnasium Coswig

Mit 70 ist man »Reif für die Insel« – aussortiert von der Gesellschaft und verbannt auf die Insel der Alten. Doch eines Tages verschlägt es durch einen dummen Zufall eine Clique junger Leute auf die Insel. Alt und jung zusammen auf engstem Raum, das bringt Konfliktpotential – oder doch nicht?

19.00 Uhr Heinrich IV von Luigi Pirandello

»glashaus-theater« des BSZ Meißen

Vor ungefähr zwanzig Jahren veransteltete eine Gruppe Jugendlicher einen Karnevalumzug, welcher Personen der Zeit von Heinrich IV. darstellte. Während des Umzuges passierte ein schwerer Unfall, bei welchem der Hauptdarsteller schwer verletzt wurde. Gedächtnisverlust lautet die Diagnose nach dem Unglück. Und nicht nur das, der Verunglückte ist fest der Meinung, dass er Heinrich IV. sei. Für sein Wohlbefinden stellen sich alle Freunde und Bekannten auf seine Situation ein und tun alles, ihm das Leben des Königs zu ermöglichen ….

20.20 Uhr Gemeinsamer Imbiss und Gespräch


31.5. Donnerstag

12.00 Uhr Der Beste im Buch

Theater AG Heinrich Zille
der Heinrich Zille Schule Radeburg

Maria und Josef sind auf dem Weg zur Volkszählung nach Bethlehem. Drei Könige sind ebenfalls unterwegs, um den neugeborenen König zu begrüßen. Dabei werden sie aber von ihren Frauen überrascht. Auch Maria und Josef geraten an einen sehr ungeduldigen Soldaten, der keine Rücksicht auf Marias Zustand nimmt.

14.00 Uhr Märchenland in Not

Theaterzirkel der Leonard-Frank-Oberschule Coswig

Hilfe! Das Märchenland steckt fest! Deshalb macht sich eine verzweifelte Königstochter auf den Weg in die Welt der Menschen. Wird sie (und die Prinzessin, die ihr unbemerkt folgt) ein mutiges Kind finden und das Märchenland retten können?

15.30 Uhr Pustekuchen-Die Geburtstagsshow

»Schillers Schüler« der Friedrich-Schiller
Oberschule Neustadt

16.50 Uhr Gemeinsamer Imbiss und Gespräch

17.00 Uhr Prometheus

Das Mobile Theaterprojekt «Glaube, Liebe, Zukunft»

Jugendliche aus Afghanistan, Somalia, Syrien und Deutschland haben gemeinsam die Bedeutung des antiken Prometheus-Stoffes für unsere Zeit erkundet und dazu tragisch-dramatische oder absurd-liebevolle Geschichten entwickelt.

18.45 Uhr Das Deutsch-sein wächst den Menschen über den Kopf

Theatergruppe F.I.S.T. / Theatermacher Pirna e.V.

Die Theatergruppe F.I.S.T. setzt sich in ihrem Neuen Stück mit den Werten, Zwängen, kulturellen Wurzeln, kulturellem Ballast und vielem mehr, was wir als »typisch deutsch« zusammenfassen und erleben, auseinander.
Wie sehen wir uns selbst? Wie werden wir gesehen? Wo sind die Stärken, wo die Schwächen unserer Herkunft, unserer gesellschaftlichen Koordinierung? In der für sie prägenden humorvollen Herangehens- und Spielweise werden kurze Szenen vorgestellt, verbunden durch eine Hauptfigur und bereichert durch stumme pantomimische Szenen mit Musik.

20.15 Uhr Gemeinsamer Imbiss und Gespräch 

20.30 Uhr Preisverleihung mit GARBAGE COMPANY und JUST JAKE