Sound of Music

Unterhaltungskonzert der Elbland Philharmonie Sachsen

PROGRAMM

The Sound of Music

Soul-, Disco- und R‘n‘B-Classics

im Orchestersound der Sixties & Seventies

 

SOLISTEN

Annika Silja Sesterhenn, Gesang

Gregorio Hernández, Gesang

 

Es spielt die Elbland Philharmonie Sachsen.

 

DIRIGENT

GMD Christian Voß

Disco-Classics im Orchestersound der Sixties & Seventies

Soul-, Disco- und R`n`B-Classic im Orchestersound der Sixties & Seventies erklingen unter dem Titel „The Sound of Music” im Konzert der Elbland Philharmonie Sachsen. Für dieses Soulprogramm hat sich das Orchester die Gesangssolisten Annika Silja Sesterhenn und Gregorio Hernández eingeladen. Unter der Leitung von GMD Christian Voß wird die Elbland Philharmonie Sachsen mit den beiden Sängern sowie einer Band den legendären Motown-Klang der Sechziger und Siebziger Jahre wiederbeleben. Annika Silja Sesterhenn und Gregorio Hernández werden die im typischen Orchestersound der sechziger Jahre arrangierten Lieder von Aretha Franklin, Stevie Wonder und The Supremes interpretieren. Die in der Jazz-, Soul- und Latinmusik-Szene etablierte Sängerin Annika Silja Sesterhenn gilt als eine der interessantesten Stimmen der Hauptstadt. Gregorio Hernández ist Mitglied der a capella-Gruppe „Slix“, mit der er auf Tourneen quer durch Europa auftritt.