Der kleine Prinz

Schauspiel nach Antoine de Saint-Exupéry (ab 12), Für die Bühne eingerichtet von Lutz Hillmann unter Verwendung der Übersetzung von Grete und Josef Leitgeb

Unzähligen ist Antoine de Saint-Exupérys Geschichte vom «Kleinen Prinzen» zur Schlüsselerzählung ihres Lebens geworden.

Der kleine Prinz sehnt sich nach seiner Rose, die er verließ, weil er mit ihr nicht froh wurde. Auf seiner Reise durch das Universum hat er die seltsamsten Begegnungen. Er begreift, dass man verantwortlich ist für das, was man liebt.

In seinem 1943 entstandenen philosophischen, geheimnisvollen Märchen geht der französische Pilot und Dichter nichts weniger als dem Sinn des Lebens und dem Zauber von Liebe und Freundschaft auf den Grund und stellt die oft so nüchterne Welt der Erwachsenen in Frage.

«Diese Bühnen-Anverwandlung: poetisch, im Ton schwebend zwischen Humor, Melancholie und kindlichem Staunen.» MEISSNER TAGEBLATT

 

junges.studio

 

INSZENIERUNG Lutz Hillmann

AUSSTATTUNG Miroslaw Nowotny

 

Der Alte (Pilot), Der König, Der Eitle, Der Säufer, Der Geschäftsmann, Der Laternenanzünder, Die Berge / Das Echo Matthias Henkel

Der junge Pfleger (Prinz) Johannes Krobbach

Die Besucherin, Die Blume, Der Rosenstrauch, Der Fuchs, Die Berge / Das Echo Loraine Ziemke

Die Chefin, Die Schlange, Der Rosenstrauch, Die Berge / Das Echo Sophie Lüpfert