Die Geschichte vom Onkelchen

von Thomas von Brömssen / Lars-Eric Brossner nach dem Kinderbuch von Barbro Lindgren | Musikalisches Theater (ab 4)

Der kleine Onkel ist einsam, so einsam, dass er sich entschließt, Zettel zu schreiben und darauf steht: Kleiner Onkel sucht einen Freund. Nach langem Warten taucht ein Hund auf. Der ist wild und frech, kennt Spiele und lässt sich mit Fressen «verführen». Onkelchen und Hund werden Freunde. Als ein Mädchen auftaucht, wird die Freundschaft auf die Probe gestellt. Onkelchen begreift, dass man einen Freund frei lassen muss, um ihn zu behalten. Die kleine große Geschichte braucht wenige Worte, um so mehr aber die antreibende, traurig-berührende Musik Béla Bartóks.

«Wie könnte die Brücke zwischen Theater und jungem Publikum wohl besser geschlagen werden!» DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN

junges.studio

 

Inszenierung Klaus-Peter Fischer

AUSSTATTUNG Irina Steiner

 

Hund Michal Sandor

Onkelchen Johannes Krobbach

 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren:

Hase und Igel

Mit Märchen durch die Welt

Pettersson und Findus und der Hahn im Korb

Siehst du schon die Wichtel flitzen...

03.10.2017

Dienstag

Landesbühnen Sachsen - Studiobühne · Radebeul

10:00 Uhr