Die Mitte der Welt

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Andreas Steinhöfel

Glass war siebzehn Jahre alt und im neunten Monat schwanger, als sie das Schiff bestieg, das im Hafen von Boston zum Auslaufen nach Europa bereitlag. Schneidende Kälte empfing sie, als sie acht Tage später, mittags, die alte Welt betrat. Nachts hatte sie ihr Ziel fast erreicht: Visible, das Haus ihrer Schwester, außerhalb der Stadt am Waldrand, auf dieser Seite des Flusses gelegen. Mitten im Wald bekam sie Wehen, und ein Mädchen und ein Junge verließen ihren Körper und fielen auf den verkrusteten Schnee ...  

Siebzehn Jahre später sucht Phil, der Junge, zwischen Familiengeheimnissen und dem eigenen Erwachsenwerden seinen Platz in der Welt. Denn ein normales Leben, was auch immer das sein mag, hat Phil nie kennengelernt. So ungewöhnlich seine Geburt war, so ungewöhnlich ist auch das verfallene Haus, in dem er lebt und sind die Menschen, die dort ein- und ausgehen: seine chaotische Mutter, die einen merkwürdigen Zauber auf Menschen ausüben kann, Gable, der Seefahrer, seine eigenwillige Zwillingsschwester Dianne, die rothaarige Juristin Tereza und deren Freundin Pascal. Die Leute auf der anderen Seite des Flusses beobachten Phil und seine Familie mit Argwohn, aber auch mit Neid. Und schließlich ist da noch Nicolas, der Unerreichbare, in den Phil sich unsterblich verliebt. Doch dann entscheidet sich Phil, den umgekehrten Weg seiner Mutter zu gehen. Er bricht auf nach Amerika. 

Andreas Steinhöfel erzählt von der großen Liebe. Mit dem ihm eigenen magischen Realismus hat er ein heutiges Märchen über die Suche nach Orientierung in einer Welt ohne Wegmarken geschaffen. Ein Stück pralles Leben, heiter und sentimental, voller Hoffnung, Zauber und Zuversicht – für Jugendliche und Erwachsene.

Inszenierung 
Manuel Schöbel

Ausstattung
Barbara Blaschke

Phil
Johannes Krobbach

Glass
Sophie Lüpfert

Dianne/Annie/Pascal
Cordula Hanns

Kat/Frl. Tröht
Tammy Girke

Teresa/Kora
Sandra Maria Huimann

Wolf/Dennis/Polizist
Jens Bache

Gable/Henndricks/Tröht
Michael Heuser

Michael/Thomas
Alexander Wulke

Nicolas
Christian Miebach

Tröt/Brocken
Mirko Warnatz 

Lehrer Händel
Dirk Girschik

 

Band
Alexander Wulke
Mirko Warnatz
Dirk Girschik

 


 

 

16.11.2019

Samstag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr

Phil: Johannes Krobbach · Glass: N.N. · Dianne Annie Pascal: Cordula Hanns a.G · Kat / Frl. Tröt: Hannah Hupfauer a.G. · Teresa / Kora: Sandra Maria Huimann · Wolf / Denise / Polizist: Jens Bache a.G. · Gable / Henndricks / Tröt: Michael Heuser · Michael / Thomas: Alexander Wulke · Nicolas: N.N. · Brocken: Marko Warnatz a.G. · Lehrer Händel: Dirk Girschik a.G. · Band: N.N.

19.12.2019

Donnerstag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr

Phil: N.N. · Glass: N.N. · Dianne Annie Pascal: N.N. · Kat / Frl. Tröt: N.N. · Teresa / Kora: N.N. · Wolf / Denise / Polizist: N.N. · Gable / Henndricks / Tröt: N.N. · Michael / Thomas: N.N. · Nicolas: N.N. · Brocken: N.N. · Lehrer Händel: N.N. · Band: N.N.

29.12.2019

Sonntag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:00 Uhr

Phil: N.N. · Glass: N.N. · Dianne Annie Pascal: N.N. · Kat / Frl. Tröt: N.N. · Teresa / Kora: N.N. · Wolf / Denise / Polizist: N.N. · Gable / Henndricks / Tröt: N.N. · Michael / Thomas: N.N. · Nicolas: N.N. · Brocken: N.N. · Lehrer Händel: N.N. · Band: N.N.

29.01.2020

Mittwoch

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

11:00 Uhr

Phil: N.N. · Glass: N.N. · Dianne Annie Pascal: N.N. · Kat / Frl. Tröt: N.N. · Teresa / Kora: N.N. · Wolf / Denise / Polizist: N.N. · Gable / Henndricks / Tröt: N.N. · Michael / Thomas: N.N. · Nicolas: N.N. · Brocken: N.N. · Lehrer Händel: N.N. · Band: N.N.