Fluchtwege (Warrior Square)

Schauspiel von Nick Wood (ab 14)

An einem ganz normalen Tag kommt die Lehrerin zu den Geschwistern Riva und Andrea und flüstert ihnen zu, unverzüglich nach Hause zu gehen. Ohne nachzufragen, ohne sich umzuschauen. Kurze Zeit später muss die Familie aus dem Land fliehen. In diesem totalitären Regime sind sie nicht mehr sicher. Der Onkel ist schon tot. Der Vater kommt bei der Flucht ums Leben.

Und nun, in dem fremden Land Deutschland angekommen, sehen sich Riva und Andrea plötzlich mit anderen Vorurteilen und Unsicherheiten konfrontiert. Es gilt eine neue Sprache zu lernen, ein neues Leben zu beginnen – das alte hat der Mutter die Sprache geraubt. Doch Bruder und Schwester reagieren unterschiedlich auf die unbekannte Situation: sie möchte lernen und ankommen, er verschließt sich in seiner Wut. Am Ende müssen die Geschwister jedoch gemeinsam dieses andere, neue Leben beginnen und hoffen auf den entscheidenden Brief von der Asylbehörde.

In seinem Stück «Fluchtwege» lässt der britische Autor Nick Wood die Geschwister Riva und Andrea im Rückblick ihre Geschichte von Flucht, Heimatverlust und Ankommen in der Fremde erzählen. Zwei DarstellerInnen wechseln fließend zwischen Spiel und Erzählung, verschiedenen Rollen und Perspektiven. Und aktueller denn je lässt dieses Theaterstück uns spüren: vor allem die Kinder sind es, die unter den Kriegen dieser Welt zu leiden haben und die die Chance auf ein friedliches Leben haben sollten.

 

junges.studio

 

Inszenierung
Esther Undisz

Ausstattung
Irina Steiner

 

Riva
Julia Rani

Andrea
Johannes Krobbach

15.01.2019

Dienstag

Landesbühnen Sachsen - Studiobühne · Radebeul

10:00 Uhr

17.01.2019

Donnerstag

Theater Meißen · Meißen

18:00 Uhr

21.03.2019

Donnerstag

Kulturhaus Freital · Freital

10:00 Uhr