Pandora

Schauspiel von Christopher Weiß (ab 14) – Uraufführung –

Facebook, Instagram, youtube, WoW … digitale Welten bestimmen Pauls Alltag. Wenn er von der Schule heimkommt, wirft er sich aufs Bett und tippt auf seinem Handy rum. Im Internet kann er sich mit Freunden treffen, abtauchen und in andere – vielleicht sogar bessere – Welten versenken. Dort kann er so sein, wie er es sich wünscht, hier gibt es keine Konventionen, keine Verpflichtungen, keine Enttäuschungen. 

Eines Tages klickt Paul im Deep Web, dem verborgenen Teil des Internets, auf ein auffallend besonderes Spiel: PANDORA – Zieh dein Ticket ins Glück! Die Verheißung ist zum Greifen nah: ein Ort, an dem man sich von seinem Körper lösen und in einer besseren Welt existieren kann. Hier sieht Paul super aus, traut sich endlich, ein Mädchen anzusprechen und kann sogar plötzlich auf Hawaii sein und auf den Wellen surfen. 

Alles wirkt so wahnsinnig echt. Doch ist es das auch?

Paul möchte am liebsten nicht mehr zurück. Zurück in sein kleines Zimmer, zu seinem Vater, der ihm nicht richtig zuhört und eigene Vorstellungen für Pauls Leben parat hat.

Und plötzlich ist Paul verschwunden …

Eine Truppe von SpielerInnen erzählt die Geschichte performativ und rasant. Dabei verschwimmen auch hier immer wieder die Welten zwischen Realität und Fiktion. Schließlich stellt sich die Frage, ob unsere Welt die tatsächlich einzig echte ist und wie sehr wir sie gestalten können?

 

 

junges.studio

 

Inszenierung und Ausstattung
Alexandra Wilke

Vater Felix Constantin Voigt

Paul Johannes Krobbach

Julia Luca Lehnert

 

25.04.2018

Mittwoch

Landesbühnen Sachsen - Studiobühne · Radebeul

10:00 Uhr

26.04.2018

Donnerstag

Landesbühnen Sachsen - Studiobühne · Radebeul

10:00 Uhr

26.04.2018

Donnerstag

Landesbühnen Sachsen - Studiobühne · Radebeul

13:00 Uhr