Wie im Himmel

Schauspiel von Kay Pollak nach dem gleichnamigen Film

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere erleidet der weltberühmte Dirigent Daniel Daréus einen Herzinfarkt und will der Musikwelt den Rücken kehren. Er beschließt, in die Einsamkeit seines Heimatdorfes zu fliehen. Doch die erhoffte Stille währt nicht lange. Die Dorfbewohner überreden ihn, die Leitung des Kirchenchores zu übernehmen. Mit zunehmender Begeisterung stellt er sich dieser Aufgabe. In der Gemeinschaft und im Musizieren jenseits des Erfolgsdrucks findet Daniel Daréus seine Lebensfreude wieder, und seine Chormitglieder werden nicht nur begeisterte Sänger, sondern auch selbstbestimmte Persönlichkeiten. Doch das gefällt nicht jedem im Dorf. Bigotterie, Neid und Unverständnis schlagen ihm immer aggressiver entgegen. Als die Einladung zu einem europaweiten Chorwettbewerb eintrifft, ist sich Daniel nicht sicher, ob er dieser Herausforderung gewachsen ist.

«... dank der Musik gewinnen die Erniedrigten neue Kraft und bringen die Verhältnisse zum Tanzen.» SÄCHSISCHE ZEITUNG

INSZENIERUNG und Bühne Stefan Wolfram

Kostüme Irina Steiner

VIDEO Daniel Rentzsch

Musikalische Leitung und Einstudierung Uwe Zimmermann

 

Daniel Daréus, Dirigent Michael Heuser

Lena Cordula Hanns

Stig Berggren, Pfarrer Olaf Hörbe

Inger, Stigs Frau Sophie Lüpfert

Arne Grian Duesberg

Holmfrid Jost Ingolf Kittel

Conny Moritz Gabriel

Gabriella Julia Vincze

Siv Jonas Münchgesang

Tore Michael Berndt-Cananá

Erik Tom Hantschel

Florence Anke Teickner

Olga Anneliese Schiffmann

 

In Zusammenarbeit mit Chören der Region

 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren:

Die Goldberg-Variationen

In Gottes eigenem Land

Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes

21.12.2017

Donnerstag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:30 Uhr

01.01.2018

Montag

Landesbühnen Sachsen - Hauptbühne · Radebeul

19:00 Uhr