Christin Rettig

Schauspielerin & Regieassistenz

Acht Frauen Regieassistenz

Die Kuh Rosmarie Regieassistenz und Inspizienz

Die Vermessung der Welt Regieassistenz

Dornröschen Regieassistenz

Hair - Rock-Musical Sheila

Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes Assistenz

Minna von Barnhelm Regieassistenz

We are family oder warum nicht ... Regieassistenz

Winnetou Mädchenband

Winnetou Kliuna-Ai / Mary (Mädchenband)

Christin Rettig, geboren 1989 in Döbeln, stellte schon vor ihrem Studium ihre künstlerischen Ambitionen unter Beweis. So stand sie u.a. als Thea in «Frühlings Erwachen» oder Fanny im Musical «Schöne neue Welt» auf den Bühnen des Mittelsächsischen Theaters Freiberg/Döbeln. Auch während ihres Musicalstudiums an der Theaterakademie Sachsen wurde sie als Frühling in dem Pop-Musical «Die Schneekönigin» engagiert, sowie als Solistin in der rennomierten Show «Dreams of Musical». An der Oper in Chemnitz verkörperte sie die Rolle der Sara in der deutschen Uraufführung des Musicals «Play Me». Im Jahr 2014 tourte sie mit dem Musical «Grease» in der Rolle der Patty Simkox, sowie der Hauptrolle Sandy Dumbrowski durch Deutschland und die Schweiz. Außerdem führten sie Engagements ans Staatstheater Darmstadt («Hair»), ans Theater Erfurt («Kiss Me Kate») und an die Comödie Dresden («Alfons Zitterbacke»). Bereits vor ihrem Festengagement an den Landesbühnen Sachsen war sie hier als Gast in versch. Produktionen zu sehen, u.a. als Mabel Washington in «Fame», als Mary/Kliuna Ai in «Winnetou I», als Ella Delahay in «Charleys Tante» oder als Rabe in dem Märchen «Hase und Igel». Seit 2015 ist Christin Rettig als Regieassistentin Ensemblemitglied im Schauspiel der Landesbühnen Sachsen. Hier stand und steht sie seitdem regelmäßig als Musicaldarstellerin auf der Bühne, so z.B. als Inez in dem Musical «Zorro», oder als Sheila Franklin im Musical «Hair».

Christin Rettig singt in ihrer Freizeit in versch. Bands, so unter anderem in der Johnny Cash Cover Band “Remember Cash” oder der Small Town Big Band Döbeln. Hier zählen Konzerte mit Gunter Emmerlich oder Roger Cicero zu definitven Höhepunkten.