Projekt Beschreibung

Baufortschritt und Begehung der Felsenbühne am 1. März 2022

Seit dem 25. Februar geben die Landesbühnen Sachsen über den Newsblog auf der Website alle 10 Tage exklusive Informationen rund um die bevorstehende Festspiel-Saison bekannt. Nachdem zum Auftakt über das Thema Nachhaltigkeit informiert wurde, beleuchten wir im zweiten Beitrag die Begehung des Funktionsgebäudes am 1. März 2022 mit Vertreter:innen des Theaters, des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements (SIB) und des Architekturbüros Meyer-Bassin und Partner, das für den Neubau verantwortlich zeichnet.

Übergabe der ersten Räumlichkeiten

Im Zuge des Termins wurden den Landesbühnen Sachsen erste Räumlichkeiten übergeben, wo nun u. a. Teile der technischen Ausstattung des Theaters für die kommende Open-Air-Saison gelagert werden können. Währenddessen finden bis zur offiziellen Übergabe, die für den Monat April geplant ist, parallel Maler- und Elektrikerarbeiten im Inneren des Gebäudes statt. Deutlich wird: Die Arbeits- und Spielbedingungen für die Künstlerinnen und Künstler verbessern sich erheblich. Neue Garderoben, Arbeits- und Technikräume sowie Lagermöglichkeiten sind entstanden.

Bühne mit speziellem Reitsand und Neuerungen für das Publikum

Die Bühne, die wesentlich größer als zuvor ausfällt, befindet sich in der finalen Bauphase und ist nun mit speziellem Reitsand ausgestattet. Weil bei den diesjährigen Premieren „West Side Story“, „Das kalte Herz“, „Jedermann“ und „Der fliegende Holländer“ keine Pferde zum Einsatz kommen, dient ein Holzbelag sowie produktionsbezogen eine Tanzplatte als Grundlage. Darüber hinaus wurden neue Möglichkeiten für moderne Bühnentechnik geschaffen.

Auch das Publikum darf sich auf neuen Komfort freuen: Mit der Sanierung ist ein modern umgestalteter und überdachter Imbissbereich entstanden. Darüber hinaus werden im Moment die Bänke im Zuschauerraum erneuert.

„In der finalen Phase des Umbaus arbeiten wir mit einem engen Zeitplan und stehen dabei in kontinuierlichem Austausch mit unseren Baupartnern“, sagt Manuel Schöbel, Intendant der Landesbühnen Sachsen. „Damit rückt auch unsere erste Festspiel-Saison in greifbare Nähe und wir freuen uns, die Felsenbühne im Juni gemeinsam mit unserem Publikum wiederzueröffnen. Die ersten Proben vor Ort sollen Anfang Mai beginnen.“

Autor

verfasst von:
Benjamin Abicht
veröffentlicht am:
7. März 2022

Download