Puppentheater für Erwachsene nach Gottfried Reinhardt

Die volkstümlichen Kasperiaden von Gottfried Reinhardt mit ihren Knittelversen waren in der Dresdner Künstlerszene der DDR stets ein Geheimtipp.
Reinhardt griff sich tragische Stoffe der Antike, der Bibel, der Oper oder des Schauspiels, nur um sie dann im Gewand des volkstümlichen Kaspertheaters mit deftiger Ironie zu würzen. Auf seiner zusammenlegbaren Wanderpuppenbühne wurde alles zu einer Metapher auf Staat und Volk. 

Jetzt nimmt eine neue Generation an Puppenspieler:innen sich des Erbes Reinhardts an. Angefangen mit dem Puppenspiel „Adam und Eva“, bei dem die ewige Wurstelei zwischen Lust und Leidenschaft von Mann und Frau neu befragt wird, dann im realistisch-grotesken „Mord in der Elbe“. Wie Gott das Leben der Menschen erschuf, so erschafft der Puppenspieler das Leben der Puppen. Doch auch im Puppenreich haben die Dinge ihren eigenen Kopf!

Besetzung

Vorstellungstermine

Sa
22
Jan 22
19:00 Uhr
Premiere