Tanzprojekt zwischen Amazonas und Sachsen – UA

Für den brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos war J. S. Bach seit der Jugend ein musikalisches Vorbild. Mit seinen Bachianas Brasileiras schuf er eine außergewöhnliche Verschmelzung zwischen dem polyphonen Stil in den Suiten Bachs und brasilianischer Folklore.
Diese Idee der interkulturellen Bereicherung greift das Tanzprojekt Bach-Chianas auf und führt zwei Tanzcompagnien im Amazonas und in Sachsen zueinander. Während Wagner Moreira, Leiter der Tanzcompagnie, deutsche Tanztraditionen nach Brasilien in das Teatro Amazonas bringt, teilt der brasilianische Choreograf Mário Nascimento seine ästhetischen Erfahrungen mit den Tänzer:innen der Landesbühnen.

Das Erbe europäischer Tanz- und Musiktraditionen kommt mit dem Kulturerbe des Amazonasgebiets ins Schwingen. Aus dem Kontrast entsteht ein zweiteiliger Tanzabend mit Musik von Heitor Villa-Lobos und J. S. Bach.

Besetzung

Vorstellungstermine

Sa
30
Apr 22
19:00 Uhr
Premiere
Sa
07
Mai 22
19:30 Uhr
Premiere
So
15
Mai 22
18:00 Uhr
Großenhain Schloss
Premiere
Sa
21
Mai 22
19:30 Uhr
Premiere
So
29
Mai 22
19:00 Uhr
Premiere