Choreografische Werkstatt der Tanzcompagnie der Landesbühnen Sachsen

Uraufführung

Wer kennt sie nicht diese zahlreichen Superheld*innen, die fliegend und spielend das Böse bekämpfen und Menschenleben retten? Doch muss man unbedingt an der Wand kleben bleiben, um ein/e Held*in zu sein? Oder sind es nicht auch manchmal die ganz menschlichen, nicht übernatürlichen Kräfte, die uns zu »Superhero(es)« machen? In erster Linie erfordert es Mut, sich dem zu stellen, was Angst macht, sich Ungerechtigkeiten zu widersetzen und Veränderungen anzuzetteln. Aber Mut schlummert doch schließlich in uns allen und ihn aufzubringen, kann uns schließlich doch das Fliegen lehren.

Diesen Gedanken gehen die Tänzer*innen der Tanzcompagnie in ihren selbst entwickelten Choreografien nach. Ergänzt wird das als »Junge Choreograf*innen« bekannt gewordene Format unter der neuen Leiterin Natalie Wagner durch die Gastchoreografin Luana Rossetti, die mit der Tanzcompagnie gemeinsam eine Choreografie entwirft. Freuen Sie sich also auf unterschiedliche künstlerische Handschriften und experimentelle und kreative Ergebnisse.

 

Achtung!: im zweiten Teil der Vorstellung werden Stroboskopeffekte verwendet. Bei bestimmten Bildfrequenzen können unter Umständen epileptische Anfälle ausgelöst werden.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Absolvent*innen-Förderung DIS-TANZ-START des Dachverband Tanz Deutschland.

 

 

Vorstellungstermine

Fr
31
Mrz 23
20:00 Uhr
Premiere
Voraufführung
Do
06
Apr 23
19:30 Uhr
Premiere
Voraufführung

Besetzung