Hörbühne: WIR SEHEN UNS IM WESTEN

Roman von Dorit Linke

Szenische Einrichtung
Moritz Gabriel

 

mit
Tammy Girke
Johannes Krobbach

Am 9. November 1989 wird die Grenze geöffnet. DDR-Bürger können von nun an in den Westen reisen - und Nina stellt sich die Frage, ob das auch andersherum möglich ist. Denn vor einem Jahr war ihre Familie aus der DDR in den Westen ausgereist. Zurücklassen musste sie nicht nur ihr Hab und Gut, auch ihre große Liebe Lutz. Der sitzt nur wenige Straßen entfernt in Ostberlin und hört ebenfalls von den unerwarteten Ereignissen. Sofort ist beiden Jugendlichen klar, sie müssen über die Grenze und zum jeweils anderen. Doch werden sie sich überhaupt wiederfinden? Der Roman »Wir sehen uns im Westen« von Dorit Linke ist die packende Geschichte einer denkwürdigen Nacht.

 

 

DIE HÖRBÜHNE

An der Grenze zwischen Hörspiel und Theater lassen wir in der Reihe HÖRBÜHNE Romane, Stücke und Textsammlungen zu einem theatralen Erlebnis werden. Ohren auf und Kopfkino an!

03.10.2020

Samstag

Goldne Weintraube - Die Theaterkneipe · Radebeul

19:00 Uhr