Parade

Musical
Buch von Alfred Uhry | Musik und Gesangstexte von Jason Robert Brown
Deutsch von Wolfgang Adenberg | Deutschsprachige Erstaufführung

Das mit zwei Tony Awards ausgezeichnete Broadway-Musical »Parade« von 1998 bringt die wahre Geschichte eines Gerichtsprozesses aus dem Jahre 1913 auf die Bühne, in dem es um den Mord an der 13-jährigen Fabrikarbeiterin Mary Phagan geht und das vom tragischen Schicksal des Juden Leo Frank erzählt, der zu Unrecht zum Mörder erklärt wurde.

In Zeiten religiöser Intoleranz, politischer Spannungen und rassistischer Vorurteile fragt »Parade« nach Werten, die Hoffnung und Halt geben können, fragt nach der Beständigkeit von Liebe.

Das Musical, das sich einem dunklen Kapitel der amerikanischen Historie widmet, ist nicht nur seiner herzzerreissenden Geschichte wegen ein außergewöhnliches Werk, sondern berührt vor allem durch die subtil eindringliche und vielfarbige Musik, die von sanften über melancholische Töne bis hin zu mitreißenden Broadway-Klängen reicht. 

Musikalische Leitung 
Hans-Peter Preu

Inszenierung / Austattung / Licht 
Sebastian Ritschel

Choreografie 
N.N.