Das Geheimnis der blauen Schwerter

Schauspiel von Katrin Lange - UA -

1710 wurde auf der Leipziger Messe zum ersten Mal sächsisches Porzellan – das erste außerhalb Chinas produzierte – vorgestellt. Sofort begannen sich andere europäische Mächte für die Produktion und ihre Geheimnisse zu interessieren. Da flieht im Jahr 1719, Gründervater Böttger hat gerade noch zwei Monate zu leben, aus Meißen der Arkanist Samuel Stöltzel – hoch lukrativ abgeworben durch den österreichischen Gesandten – nach Wien, in die dort ein Jahr zuvor gegründete Porzellanmanufaktur. Welche Ziele und Absichten er verfolgt, bleibt sein Geheimnis. Doch seine geliebte Sophie folgt ihm in Männerkleidern und erweist sich bald als Schutzengel. Ein echter Krimi um Wirtschaftsspionage, eine große Liebesgeschichte und wunderbares Volkstheater!

 

Die Aufführungen finden im Rahmen der NEUE BURGFESTSPIELE MEISSEN statt.

Tickets unter www.neue-burgfestspiele-meissen.de

Inszenierung
Michael Funke

Ausstattung
Katharina Lorenz