Schumann - Zwischen Skandal und Klischee

Tanztheater von Wagner Moreira | Uraufführung

Die Werke von Robert Schumann, der in Sachsen geboren wurde, sind noch heute in den Konzertsälen der Welt zu hören. Wagner Moreira beschäftigt sich mit dem Phänomen Robert Schumann, seinem Genie, seinem – angeblichen – Wahnsinn und seiner Musik. Schumanns Geschichte lässt sich nicht ohne die Ménage à trois erzählen, in der er mit seiner Frau Clara und dem gemeinsamen Freund Johannes Brahms lebte, zu dieser Zeit ein Skandal. Doch was wissen wir überhaupt über den Komponisten und sein Leben? Nach heutigen Erkenntnissen muss sogar an der Geisteskrankheit Schumanns gezweifelt werden. Wie entscheidet man, was Genie oder Wahnsinn ist? Moreira beleuchtet die letzten Tage im Leben Schumanns und alle Geheimnisse, die es bis heute um sein Leben gibt, in einem Tanzabend voller Liebe, Wahn, Poesie und »delirium tremens«. 

CHOREOGRAFIE
Wagner Moreira in Zusammenarbeit mit den Tänzer*innen der Tanzcompagnie der Landesbühnen Sachsen 

Ausstattung
Stefan Wiel