Aktuelles von der Felsenbühne Rathen


Baumaßnahmen ab September 2019 - neues Funktionsgebäude und Wegebau

Nach dem Ende der Spielsaison 2019 sollen auf der Felsenbühne im Kurort Rathen die Arbeiten am Weg zur Freilichtspielstätte beendet werden  und  umfangreiche Bauarbeiten am Funktionsgebäude und im Bühnenbereich beginnen.

 

Die lang geplanten Baumaßnahmen werden notwendig auf Grund des Verschleißes und der Abnutzung an Gebäuden und Anlagen auf der Felsenbühne, die bereits seit 1938 besteht. Gleichzeitig wird sich der Komfort für die Besucher wesentlich erhöhen. Neue künstlerisch-technische Möglichkeiten, die durch den Bau entstehen, werden die Attraktivität der Vorstellungen  weiter steigern.

Im engen Verbund mit dem Nationalpark, der Gemeinde Kurort Rathen, den beteiligten Behörden (obere Naturschutzbehörde) und dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement arbeiten die Landesbühnen Sachsen GmbH seit Jahren intensiv an diesem Projekt, für das nunmehr die abschließende naturschutzrechtliche Begutachtung läuft. Die Bürgerinnen und Bürger Rathens wurden seit November 2018 in mehreren Bürgerversammlungen über die Baupläne und -abläufe informiert.

 

Zu den wesentlichen geplanten Maßnahmen gehören im Einzelnen:

  •  Fertigstellung der Zuwegung von der Kasse bis zur Bühne ab Mitte September 2019
  • zweigeschossige Errichtung des Funktionsgebäudes mit sich anschließendem Konzertpavillon, im Funktionsgebäude neue Gastronomie, sanitäre Einrichtungen und Unterstellmöglichkeiten für Zuschauer sowie deutlich verbesserte Arbeitsräume und Garderoben für die Mitarbeiter
  • direkte Anbindung der unteren Etage des Funktionsgebäudes an die Unterbühne und der oberen Etage an den Orchesterpavillon und die Bühnenfläche
  • harmonischere und günstigere Anbindung der Bühne an den Zuschauerraum bei gleichzeitigerer Verbreiterung des Reitweges
  • Nutzungsmöglichkeit der gesamten Bühne bis zur Rampe auch mit Pferden und Wagen durch Ausbau und Ersatz des bisherigen Orchestergrabens, dadurch Möglichkeit zum Einbau moderner Bühnentechnik
  • Verkürzung der Umbauzeiten und Verbesserung der Bedingungen für Ton und Beleuchtung
  • geplante Bauzeit laut Bauausführungsplanung September 2019 bis April 2022 (inklusive Mängelbeseitigung und Einrichten durch LBS

Die Bauphase wird durch ein Logistikunternehmen betreut, das alle Fahrten durch den Kurort Rathen koordinieren wird, um die Belastung für die Bewohner des Kurortes Rathen so gering wie möglich zu gestalten. Für die notwendige Schließzeit soll ein Theaterzelt als Interimsspielstätte in Rathen eingerichtet werden. Geplant sind Inszenierungen von "Anni get your gun", "Kiss me Kate", "Peter Pan" und "Der Frosch muss weg". Außerdem wird eine Vorstellungsserie von Richard O`Briens‘s „The Rocky Horror Show“, ab dem 15.05.2020 im Alten Schlachthof gespielt.

 

Thomas Früh, Aufsichtsratsvorsitzender der Landesbühnen Sachen GmbH:

„Als Aufsichtsratsvorsitzender freue ich mich, dass mit der Realisierung dieser Baumaßnahme für die Besucher ein noch höherer Erlebniswert ermöglicht wird. Gleichzeitig werden die Arbeits- und Spielbedingungen für die Theatermitarbeiter wesentlich verbessert. Aus dieser Sicht sind die 14,17 Mio Euro Gesamtbaukosten eine lohnende Investition in die Zukunft.“


Das VVO-Kombiticket

Mit Bus und Bahn kostenlos zur Felsenbühne Rathen.

Auch in der Spielzeit 2019 gelten die Eintrittskarten der Landesbühnen Sachsen auf der Felsenbühne Rathen 4 Stunden vor bis 6 Stunden nach Vorstellungsbeginn als Fahrkarten im Verkehrsverbund Oberelbe!

Weitere Informationen unter: www.vvo-online.de/kultourticket