Der Lößnitzgrund Radebeul gehört zu den schönsten Naherholungsgebieten in Radebeul – und das mit langer Tradition. Schon der Naturheilkundler Friedrich Eduard Bilz, der in Radebeul lange Jahre wirkte und nach dem noch heute das Naturbad »Bilz-Bad« benannt ist, wies auf den reinigenden Charakter der Landschaft hin. Im September 2023 werden die Landesbühnen Sachsen, gemeinsam mit der Stadt Radebeul, der Musikschule des Landkreises Meißen und dem Kinderzirkus Sanro (zugehörig zum Kinderschutzbund OV Radebeul) den Lößnitzgrund erneut zu einem Ort des Spiels, des kulturellen Austauschs und der Begegnung machen und sich dabei ganz im Sinne von Eduard Bilz der Natur und ihren Wundern widmen. Die Veranstaltung wird von einer Wanderung zur idyllischen Lichtung »Kleine Feder«, schräg gegenüber der Haltestelle »Lößnitzgrund« gelegen, eingeleitet. Am Zielort angekommen wird gespielt, gegessen und das Leben genossen. Das Programm wird von den Landesbühnen Sachsen in Zusammenarbeit mit ihren Partnern gestaltet. Die Veranstaltung basiert auf der Initiative »Der Lößnitzgrund ruft«, welche im Jahr 2019 von der Stadt Radebeul ins Leben gerufen wurde, um das Naherholungsbiet nachhaltig und über das jährlich stattfindende Karl-May-Fest hinaus, kulturell zu beleben. Bereits im Jahr 2021 waren die Landesbühnen Sachsen mit der Inszenierung des Karl-May-Klassikers »Winnetou I« im Lößnitzgrund aktiv. Im Juni des Jahres 2022 fand zum ersten Mal die Veranstaltung »Der Lößnitzgrund ruft« statt, welche als interaktives Erlebnisangebot für Familien und Schulklassen einen schönen Start der Veranstaltungsreihe bildete.

 

 

Vorstellungstermine

Besetzung