Wie Otto den Spaß am Sprechen verlor und wiederfand.

von Franziska und Konrad Till | Figurentheater ab 5

Otto ist ein Otter und wie alle Otter singt er gern stundenlang unter der Dusche. Doch an diesem Morgen ist alles anders, denn er soll zur Schule gehen. Dahin, wo es viele Fragen gibt, auf die man antworten muss, wo man keinen kennt und einen alle nach dem Namen fragen und wo man viel zu viel sprechen muss. Wer Angst hat vorm Sprechen, der hat auch keinen Spaß in der Schule.
Seine Eltern hat es kaum gestört, dass Otto manchmal etwas länger braucht, um etwas zu sagen. Er wiederholt dann einen Buchstaben so lang, bis der Rest des Wortes irgendwann hinterher stolpert. Ist das eine Krankheit? Oder war das ein Fehler bei der Geburt? Geht das wieder weg oder bleibt das für immer? Zum Glück begegnet Otto an diesem Morgen ein paar komischen Tieren mit ganz anderen Problemen.
 
Ein Stück über Sprechhemmungen und den Umgang mit Stotterern in der Gesellschaft.

Besetzung

Vorstellungstermine

So
23
Jan 22
15:00 Uhr
Winzergenossenschaft Meißen
Premiere
Di
08
Mrz 22
10:00 Uhr
Kulturhaus Freital
Premiere
.lbs_stueck_row_video { display:none !important; }.lbs_stueck_row_besetzung { background-color:#eee !important; }.lbs_stueck_row_galerie { display:none !important; }.lbs_stueck_row_spielplan { background-color:none !important; }