Spielplan Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 91011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Die nächsten Premieren | Sichern Sie sich jetzt schon die besten Plätze!


18.01. | 18 Uhr | Studiobühne

Fly Sein

Tanzabend junger ChoreografInnen (ab 13)

Ein Song kann fly sein, ein Gefühl aber auch materielle Dinge… Wenn eine Person fly ist, gilt sie als cool, hebt sich von anderen – der Masse – ab.  Fly ist, was angesagt ist! Und fly heißt fliegen, schwerelos werden, Grenzen überwinden, andere Horizonte sehen, aber auch Ängste hinter sich lassen und mutig Sein. Fly kann auch ein Kick oder ein Rausch sein. Junge Tänzerinnen und Tänzer unserer Compagnie choreografieren und tanzen in Fly-Sein für junge Menschen. Mit ihrer Musik, über ihre Ängste, Hoffnungen, Aggressionen und Verletzungen und erzählen so im drive der Bewegungen von dem Frust, Träumen und Sehnsüchten auf der schwierigen Suche nach sich selbst. 

Details

19.01. | 19.30 Uhr | Theater Radebeul | Hauptbühne

Tschick

Road opera von Ludger Vollmer, Libretto von Tiina Hartmann nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf

„Tschick“ ist - vom Bestsellerroman über das Schauspiel und den Film bis hin zur Oper eine Erfolgsgeschichte. Zwei 14jährige Außenseiter, unterwegs in einem gestohlenen Lada, sehen die Welt mit völlig neuen Augen: Diesem gesteigerten Erleben von Realität musikalischen Ausdruck zu verleihen, ist Ludger Vollmer in seiner jüngsten Gegenwartsoper von 2017 auf beeindruckende Weise gelungen.

Details

25.1. | 10 Uhr | Studiobühne

Das Schwanensee-Märchen

Tanztheater von Wencke Kriemer de Matos 
mit Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski (ab 5)

Als ein Prinz auf Brautschau seinen geliebten weißen Schwan mit dem schwarzen verwechselt, freut sich der böse Zauberer Rotbart, denn der schwarze Schwan ist seine Tochter und die soll Königin werden ... Die Handlung von Tschaikowskis berühmtem Ballett wird hier auf das Wesentliche konzentriert, um junge Zuschauer mit der Bewegungssprache «Tanztheater» vertraut zu machen. 

Details


Theater Radebeul | Hauptbühne


21.1. | 19 Uhr

Tschick

Road opera von Ludger Vollmer, Libretto von Tiina Hartmann nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf

„Tschick“ ist - vom Bestsellerroman über das Schauspiel und den Film bis hin zur Oper eine Erfolgsgeschichte. Zwei 14jährige Außenseiter, unterwegs in einem gestohlenen Lada, sehen die Welt mit völlig neuen Augen: Diesem gesteigerten Erleben von Realität musikalischen Ausdruck zu verleihen, ist Ludger Vollmer in seiner jüngsten Gegenwartsoper von 2017 auf beeindruckende Weise gelungen.

Details

26.1. | 20 Uhr

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui

Schauspiel von Bertolt Brecht

Rezession, Inflation und Reformstau lähmen das Land. Großunternehmen stehen vor dem Aus. Gegen den Regierungschef wird wegen Korruption ermittelt. Während der weitgehend unbekannte Geschäftsmann Arturo Ui die Partei des Staatsoberhaupts ergreift, legt ein gesichtsloser Feind die Dockanlagen der Stadt in Schutt und Asche. Arturo schwört Rache, auch den Feinden in den eigenen Reihen. 1941, im finnischen Exil, schrieb Brecht diesen, im amerikanischen Gangstermilieu der zwanziger Jahre spielenden Politthriller aller erster Güte.

Details

27.1. | 19.30 Uhr

Gräfin Cosel

Tanztheater von Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos mit Musik von Antonio Vivaldi über Giovanni Paisiello bis hin zu Komponisten der Gegenwart

Fast 50 lange Jahre lebt die Gräfin Cosel, einst mächtige Mätresse August des Starken, eingesperrt auf Burg Stolpen. Geblieben sind ihr nichts als die Erinnerungen an vergangene glanzvolle Zeiten und die Frage, wer sie damals bei Hofe zu Fall gebracht haben mag. Eine der schillerndsten Figuren sächsischer Geschichte blickt zurück ...

Details


Theater Radebeul | Studiobühne


19.01. | 11 Uhr

Fly Sein

Tanzabend junger ChoreografInnen (ab 13)

Ein Song kann fly sein, ein Gefühl aber auch materielle Dinge… Wenn eine Person fly ist, gilt sie als cool, hebt sich von anderen – der Masse – ab.  Fly ist, was angesagt ist! Und fly heißt fliegen, schwerelos werden, Grenzen überwinden, andere Horizonte sehen, aber auch Ängste hinter sich lassen und mutig Sein. Fly kann auch ein Kick oder ein Rausch sein. Junge Tänzerinnen und Tänzer unserer Compagnie choreografieren und tanzen in Fly-Sein für junge Menschen. Mit ihrer Musik, über ihre Ängste, Hoffnungen, Aggressionen und Verletzungen und erzählen so im drive der Bewegungen von dem Frust, Träumen und Sehnsüchten auf der schwierigen Suche nach sich selbst. 

Details

20.01. | 19.30 Uhr

Theatersport

Improvisationsspielshow aus Kanada

Schauspieler bestreiten live einen Wettkampf der Improvisation. Die Zuschauer übernehmen nicht nur die Wertung, sondern geben auch die Themen vor, die von den Darstellern spontan umgesetzt werden! Was Sie immer schon zu sehen wünschten, die Schauspieler machen es möglich! 

Details

26.1. | 10 Uhr

Das Schwanensee-Märchen

Tanztheater von Wencke Kriemer de Matos 
mit Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski (ab 5)

Als ein Prinz auf Brautschau seinen geliebten weißen Schwan mit dem schwarzen verwechselt, freut sich der böse Zauberer Rotbart, denn der schwarze Schwan ist seine Tochter und die soll Königin werden ... Die Handlung von Tschaikowskis berühmtem Ballett wird hier auf das Wesentliche konzentriert, um junge Zuschauer mit der Bewegungssprache «Tanztheater» vertraut zu machen. 

Details


Theater Radebeul | Glashaus und Goldne Weintraube


16.2. - 25.2. | Glashaus

Winterlounge 2018

Seit fünf Jahren gibt es diese Veranstaltungsreihe, die im Winter zusätzlich zu unserem Spielplan ein exquisites, abwechslungsreiches Programm anbietet und von Jahr zu Jahr immer mehr Zuschauer anzieht. Hier kommen Liebhaber aussergewöhnlicher Klangwelten, von Jazz und Pop, Weltmusik, Chanson, schrägem Humor, schrillen Lesungen und vielem mehr auf ihre Kosten – und zwar hautnah, im direkten Kontakt mit den Künstlern. Egal also wie das Winterwetter 2016 ausfällt: Die «Winterlounge» heizt ein mit künstlerischen Entdeckungen und Überraschungen.

Details

1.3. | 19.30 Uhr | Goldne Weintraube

Willi's Rumpelkammer – Hits

In der Rumpelkammer haben sich illustre Gäste angesagt: Einstige Filmstars, die vor allem sich selbst und ihre größten Erfolge präsentieren wollen. Musikalische Comedy für Liebhaber des Tonfilm-Schlagers.

Details

2.3. | 21.30 Uhr | Goldne Weintraube

Länderabend: Syrien

Syrien – Heimat vieler Kulturen! Das Land gilt als die kulturelle Wiege der Menschheit. Hier wurde die Landwirtschaft entwickelt, hier haben viele Religionen und Kulturen ihren Ursprung. Doch den Großteil seiner Geschichte verbrachte Syrien unter fremder Herrschaft. In unserem Länderabend begegnen wir den aus der Inszenierung «Verbrennungen» bekannten Musikern Thabet Azzawi (Oud) und Abed Sarraf (Gitarre) mit ihrer Musik, Lyrik und Prosa aus ihrer Heimat und im persönlichen Gespräch.

Details


Das VVO-Kombiticket

Auch in der Spielzeit 17/18 gelten die Eintrittskarten der Landesbühnen Sachsen für Veranstaltungen am Theater Radebeul als Fahrausweis 4 Stunden vor bis 6 Stunden nach Veranstaltungsbeginn in allen Nahverkehrsmitteln – außer Sonderverkehrsmitteln – im VVO-Verbundraum.

weiter Informationen unter: www.vvo-online.de/kultourticket

Premieren 2017/2018


Mobiles Theater | Gastspiele der Landesbühnen Sachsen


27.1. | 19.30 Uhr | Theater Meißen

Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Schauspiel von David Edgar nach Robert Louis Stevenson

In seiner Erzählung ging Robert Louis Stevenson dem Zwiespalt der menschlichen Seele auf den Grund. Dr. Jekyll entwickelt im London des 19. Jahrhunderts einen Trank, der es ihm ermöglicht, einen Teil seines Ichs abzuspalten und in ihm all das auszuleben, was er sich sonst aus moralischen Gründen verbietet. So wird der zynische, sadistische Mr. Hyde zum Leben erweckt, der grausame Verbrechen begeht. Eine packende und schillernde Bühnenbearbeitung!

Details

28.1. | 18 Uhr | Schloss | Großenhain

Tschick

Road opera von Ludger Vollmer, Libretto von Tiina Hartmann nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf

„Tschick“ ist - vom Bestsellerroman über das Schauspiel und den Film bis hin zur Oper eine Erfolgsgeschichte. Zwei 14jährige Außenseiter, unterwegs in einem gestohlenen Lada, sehen die Welt mit völlig neuen Augen: Diesem gesteigerten Erleben von Realität musikalischen Ausdruck zu verleihen, ist Ludger Vollmer in seiner jüngsten Gegenwartsoper von 2017 auf beeindruckende Weise gelungen.

Details

31.1. | 19.30 Uhr | Lausitzhalle | Hoyerswerda

Carmen

Oper von Georges Bizet

Bizet, dessen Komposition sich im Spannungsfeld zwischen Liebe und Tod bewegt, hat ein Meisterwerk der Musikgeschichte geschaffen: Der Zigeunerin Carmen geht ihre Freiheit über alles. Als Don José begreift, dass es ihm nie gelingen kann, eine solche Frau dauerhaft an sich zu binden, zerstört er ihr Leben und damit auch das eigene.

Details


Werfen Sie einen Blick in unser Spielzeitheft!


KARTENVORVERKAUF / ABOBÜRO

Vorverkaufskasse im Theater Radebeul

Kontakt
Tel. 0351 8954214
Fax 0351 8954213
kasse©landesbuehnen-sachsen.de
Meißner Straße 152
01445 Radebeul

 

Öffnungszeiten
Di–Fr 10–18 Uhr
Sa 10–13 Uhr

Die Abendkasse ist ab eine Stunde vor Beginn der Vorstellung geöffnet.