Adventskalender – Wichtelbilder und Weihnachtsmärchen

Jeden Tag gibt es ein Bild unserer WICHTEL und eine 2-Minuten-Geschichte zum Vorlesen und Staunen.


Noch keine Geschenkidee für Weihnachten? Lassen Sie sich inspirieren!

Für die ganze Familie

Weihnachtsaktion für Rathen

24% bis 24.12.

Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Rathensaison mit den Märchen-Premieren «DIE GOLDENE GANS ODER WAS WIRKLICH KLEBEN BLEIBT» unter der Regie von Peter Kube und Reinhard Lakomy's «DIE SONNE» (Uraufführung). Auch in diesem Jahr bieten wir unseren Frühbuchern wieder einen besonderen Preisvorteil an. Bis zum 24.12. erhalten Sie 24% Rabatt auf sämtliche Karten der Felsenbühne Rathen. Ausgenommen sind einzig die Gastspiele. Tickets gibt es unter: 0351/8954-224 oder kasse©landesbuehnen-sachsen.de.

Verschenken Sie Kultur!

Weihnachtsangebote

Geschenk-Abos und mehr

Machen Sie Ihren Lieben ein theatralisches Weihnachtsgeschenk! In unseren Weihnachtsgeschenk-Abos ist für jeden etwas dabei. Schauspiel, Musical, Oper und Tanz. Aus sieben Abos wählen Sie einfach jenes, das am besten zu dem Beschenkten passt. Darüber hinaus können Sie sich bis zum 24. Dezember 2016 wieder 24 Prozent Rabatt auf sämtliche Karten für die Felsenbühne Rathen sichern. Für weitere Infos einfach auf den Weihnachtsmann klicken!

Das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Eine märchenhafte Ballnacht

Maskenball der Landesbühnen Sachsen

Zum dritten Mal laden die Landesbühnen Sachsen zum großen Bühnenball ein. Vom Spielzeitmotto «Märchen und Mythen» inspiriert lautet der Titel «Eine märchenhafte Ballnacht». Sie können schon jetzt gespannt sein, welchen Märchenfiguren und -motiven Sie begegnen werden, ob im großen Galaprogramm zur Eröffnung des Balls oder in den zahlreichen Überraschungsprogrammen auf den unterschiedlichen Spielstätten.


 


Pressestimmen

«Reineke Fuchs» 

«Die Titelfigur ist bei Marcus Möller in besten Händen, so luftig, listig, lüstern, wie er spielt.»

Sächsische Zeitung am 17.11.2016

 

«Geschichte einer Tigerin»

«Was Moritz Gabriel in diesem Solo anstellt, ist witzig, kraftvoll und schlichtweg großartig. Wie er ratzfatz zwischen Tiger und Mensch wechselt, brummt, springt, miaut, bibbert.»

Sächsische Zeitung am 17.11.2016

«Hans im Glück»

«Echt witzig ist hingegen Peter Kubes Regieversion von «Hans im Glück». Das verwundert weniger, wenn man weiß, dass hier die Fassung von Peter Ensikat zugrunde liegt., die um einige Songs von Sebastian Undisz ergänzt wurde.  Dabei kämpfen zwei Hänse um die Wurst in Form von Gold, Pferd, Kuh, Schwein und Gans, wobei Kube die Pointen von Ensikat achtet und ihm mit dem Trio Sandra Maria Huimann, Michael Berndt-Canana und Holger-Uwe Thews treffliche Komödianten zur Verfügung stehen, die zudem allesamt passabel singen und dynamisch bis wild über die Studiobühne springen.»

Dresdner Neueste Nachrichten 17.11.2016


 

04.12. | 19 Uhr | Theater Radebeul | Studiobühne

Hans im Glück

Schauspiel von Peter Ensikat

Hans besitzt einen Goldklumpen, den er nach sieben Jahren harter Arbeit in der Fremde als Lohn bekommen hat, aber der ist ihm bald zu schwer, und so ist er froh, ihn gegen ein Pferd, eine Kuh, ein Schwein ... eintauschen zu können. Überraschend sieht er sich mit seinem zweiten Ich konfrontiert, das so ganz anders tickt, denn Hans II sieht im materiellen Wohlstand den Gipfel allen Glücks und so muss er alles haben, auch das, was er gerade für einen angeblich größeren Gewinn weggetauscht hat.

16.12. | 19.30 Uhr | Theater Radebeul | Studiobühne

Geschichte einer Tigerin

Farce von Dario Fo

Es ist die unglaubliche Geschichte vom Soldaten, der, schwer verwundet, von einer Tigerin genährt und wieder aufgepäppelt wird, sich mit ihr und ihrem Jungen in einer Art Patchwork-Familie arrangiert und schließlich wieder in seinem Dorf ankommt. Doch auch hier hilft ihm die Tigerin erneut, sich gegen Feinde von außen und eine selbstgefällige Bürokratie von innen tierisch mutig zu widersetzen. Ein Meisterwerk des komischen Stegreifspiels!

17.12. | 19.30 Uhr | Theater Radebeul | Studiobühne

Reineke Fuchs

Schauspiel nach Johann Wolfgang Goethe

König Nobel, der Löwe, hat seine Edlen zu einem Fest eingeladen. Doch unversehens wird aus dem Fest ein Gerichtstag, weil sich alle über die Machenschaften von Reineke Fuchs beschweren. Der König verurteilt Reineke zum sofortigen Tod durch den Galgen. Aber selbst jetzt gibt der Listige nicht auf. Durch einschmeichelnde Worte entgeht er der Hinrichtung und putscht sich am Ende gar als Kanzler an die Spitze des Hofes.

Premieren 2016/2017

04.12. | 19 Uhr | Theater Radebeul | Hauptbühne

La Cenerentola – Aschenputtel oder der Triumph der Liebe –

Komische Oper von Gioacchino Rossini

Rossini hat eine romantische und dennoch komödiantische Aufstiegs- und Liebesgeschichte komponiert, die dem «Barbier von Sevilla» musikalisch in nichts nachsteht: Der ruinierte Don Magnifico möchte eine seiner beiden leiblichen Töchter dem Prinzen Ramiro vermählen, aber: Der Prinz, geführt von seinem weisen Lehrer Alidoro, verliebt sich natürlich in das «unscheinbare» Aschenputtel!

8.12. | 19.30 Uhr | Theater Radebeul | Studiobühne

ALS DIE BILDER SPRECHEN LERNTEN – SILENT MOVIES –

Tanzabend von Carlos Matos zu Stummfilmmusik – Uraufführung –

In diesem tragikomischen Tanzabend begibt sich Choreograf Carlos Matos in die Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts, in die aufregende Ära des Stummfilms, um dessen besonderer Ästhetik mit der ebenfalls nonverbalen Kunst des Tanzes auf die Spur zu kommen: der großen melodramatischen Geste ebenso wie dem virtuosen Slapstick, die sich ohne Worte erklären. 

Ab der Spielzeit 2016/17 auch fürs Theater Radebeul

VVO-Kombiticket

Ab der Spielzeit 2016/17 gelten die Eintrittskarten der Landesbühnen Sachsen für Veranstaltungen im Theater Radebeul sowie auf der Felsenbühne Rathen vier Stunden vor bis sechs Stunden nach Vorstellungsbeginn in allen Nahverkehrsmitteln – außer Sonderverkehrsmitteln – in VVO-Verbundraum.