Spielplan Juli 2017

03.09. | 16 Uhr | Dresden | Konzertplatz Weißer Hirsch

Im weißen Rössl

Singspiel von Ralph Benatzky, Fassung «Bar jeder Vernunft»

Zahlkellner Leopold himmelt seine Chefin Josepha Vogelhuber an, die ihrerseits dem Anwalt Dr. Siedler schöne Augen macht, der wiederum die attraktive Fabrikantentochter Ottilie liebt, deren Vater von Sigismund, dem Sohn seines ärgsten Geschäftskonkurrenten, verfolgt wird, dessen Herz für das entzückend lispelnde Fräulein Klärchen schlägt ...

09. & 10.09. | 16 Uhr | Dresden | Konzertplatz Weißer Hirsch

Tango Piazzolla

Tanztheater von Carlos Matos mit der Musik von Astor Piazzolla – UA –

Der Tango, Ausdruck von Weltschmerz, Sehnsucht und erotischem Verlagen, erfuhr einen deutlichen Popularitätsschub, als ihn Astor Piazzolla um Elemente der klassischen Moderne und des Jazz erweiterte und damit grundsätzlich erneuerte. Diese Kunstform des Tango Nuevo ist es, die Carlos Matos zu seinem Abend «der zerbrochenen Träume» inspirierte: Junge Menschen auf der Suche nach Glück und Orientierung in einer zunehmend orientierungslosen Welt begegnen der leidenschaftlichen Musik Astor Piazzollas.

16.09. | 11 & 16 Uhr | Dresden | Konzertplatz Weißer Hirsch

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Musical zum gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm (ab 5)

Buch: Katrin Lange / Liedtexte: Edith Jeske / Musik: Thomas Zaufke / Filmmusik: Karel Svoboda
Die Geschichte eines selbstbewussten, burschikosen Mädchens, das sein Schicksal selbst in die Hand nimmt und mit Hilfe der Wunderhaselnüsse, vor allem aber durch eigenen Mut, durch Kraft und Geschicklichkeit den Prinzen für sich gewinnt.


Die Freilichtsaison läuft! Auf gehts zur Felsenbühne Rathen!

Gönnen Sie sich und Ihrem Auto eine Pause und besuchen Sie uns auf der Felsenbühne Rathen.

08.08. | 15 Uhr | Felsenbühne Rathen

Die Sonne

Ein Familienmusical aus dem Traumzauberwald von Reinhard Lakomy (Musik) und Monika Ehrhardt (Buch) (ab 5) – Uraufführung –

Der Gift-und-Gallenstein-Gru-Gru will mit seinen Verbündeten, dem Haifischgeneral Messerzahn und dem Höllenfürsten Lichterloh, die Sonne vom Himmel holen. Jeder von ihnen soll ein Drittel Sonne bekommen. Aber er hat die Rechnung ohne Benjamin, Quingel und dem kleinen Sonnstrahl Kiki gemacht. Bei der lieben Scheuche auf der Regenbogenwiese beschließen sie, die Sonne zu retten. Sie wagen sich hinunter auf den Meeresgrund, danach in die tiefste Hölle zum Höllenfürsten und zu Gru-Gru selbst. Aber dann scheint alles verloren …. Doch seht und hört selbst!

Nach «Der Wasserkristall» und «Der Regenbogen» ein neues, spannendes Abenteuer in der Trilogie «Die Erde soll ein Garten sein».


25.07. | 16 Uhr | Felsenbühne Rathen

MOMO

Ein Tanzstück von Wencke Kriemer de Matos für die ganze Familie nach dem Roman von Michael Ende Komposition von Michio Woirgardt (ab 6)

Die kleine Momo, die eines Tages am Rande einer großen Stadt auftaucht, als wäre sie schon immer da gewesen, hat besondere Fähigkeiten – sie kann gut beobachten, zuhören und bei ihr werden die schönsten Spiele gespielt! Deshalb fi ndet Momo unter den Menschen der Stadt schnell viele Freunde. Doch dann erscheinen merkwürdige graue Herren und beginnen, den Menschen ihre Zeit zu stehlen, um selbst davon zu leben. Es wird kalt und immer kälter auf der Welt. Momos Freunde geraten ebenso in Gefahr wie Momo selbst, zumal das Mädchen die Zeit-Diebe durchschaut und deshalb von ihnen gejagt wird. In dieser ausweglosen Situation führt die Schildkröte Kassiopeia Momo zu Meister Hora, der die Macht hat, die Zeit anzuhalten! Mit Horas Hilfe endlich gelingt es Momo, das wachsende Heer der Zeitdiebe zu besiegen.

26.07. | 14.30 Uhr | Felsenbühne Rathen

Schneeweisschen und Rosenrot

Ein Märchen von Manuel Schöbel nach den Brüdern Grimm (ab 5)

Zwerg Grobwurz ist grimmig, sind doch alle Geschöpfe in seinem Wald mindestens zu zweit: die Pilze, Bäume, Käfer ... «Nur ich bin einsam. Wie ein Bart, das ist hart» beschwert er sich und beschließt, gegen diese Ungerechtigkeit ins Feld zu ziehen. In seinem Zorn kommen ihm Prinz Konrad und sein Bruder Heinrich gerade recht. Kurzerhand hext er ihnen Hass und Neid aufeinander an und verzaubert sie dann in einen Bären und einen Jäger, die sich gegenseitig umbringen sollen. Eines Nachts sucht der Bär Schutz in der Hütte von Schneeweißchen und Rosenrot ...

26.07. | 19.30 Uhr | Felsenbühne Rathen

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart für die ganze Familie / Es spielt die Elbland Philharmonie Sachsen

Ein Prinz. Eine entführte Prinzessin, die befreit werden soll. Ein riesiger Drache, der wie von Zauberhand besiegt wird. Eine fürsorgende Mutter, die sich als rachelüstern entpuppt. Ein dämonischer Herrscher, der sich als warmherzig und fürsorgend erweist. Eine hässliche Alte, die sich in ein schönes junges Mädchen verwandelt. Eine Flöte, die gefährliche Löwen in zahme Kätzchen verwandelt. Ein Glockenspiel, das wütende Männer besänftigt. Gefährliche Prüfungen, die die Helden bestehen müssen. In Mozarts wunderbarer Oper liegen Gut und Böse, Tragik und Komik, Natur und Märchen dicht beieinander. Und ein Märchen für die ganze Familie wird auf der Felsenbühne erzählt: Kinder aus aller Herren Länder treffen aufeinander, entdecken ein Märchenbuch, lassen sich von der Geschichte mitreißen und werden sogar zu Mitgestaltern der «Zauberflöte».

Premieren 2017/2018


Werfen Sie einen Blick in unser Spielzeitheft!


Das VVO-Kombiticket

Ab der Spielzeit 2016/17 gelten die Eintrittskarten der Landesbühnen Sachsen für Veranstaltungen am Theater Radebeul als Fahrausweis 4 Stunden vor bis 6 Stunden nach Veranstaltungsbeginn in allen Nahverkehrsmitteln – außer Sonderverkehrsmitteln – im VVO-Verbundraum.

weiter Informationen unter: www.vvo-online.de/kultourticket