Spielplan September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3
4 5 6 7 8 910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Das VVO-Kombiticket

Auch in der Spielzeit 17/18 gelten die Eintrittskarten der Landesbühnen Sachsen für Veranstaltungen am Theater Radebeul als Fahrausweis 4 Stunden vor bis 6 Stunden nach Veranstaltungsbeginn in allen Nahverkehrsmitteln – außer Sonderverkehrsmitteln – im VVO-Verbundraum.

weiter Informationen unter: www.vvo-online.de/kultourticket


Die nächsten Premieren | Sichern Sie sich jetzt schon die besten Plätze!


PREMIERE | 30.9. | 19 Uhr | Theater Radebeul | Hauptbühne

Willkommen

Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Anglistikdozent Benny wird für ein Jahr in die USA gehen. Er schlägt seinen WG-Mitbewohnern vor, sein Zimmer während dieser Zeit Asylbewerbern zur Verfügung zu stellen. Die Idee stößt auf sehr geteilte Ansichten. Als dann auch noch Achmed, der Freund des jüngsten WG-Mitgliedes Anna auftaucht, spitzt sich die Lage zu: denn Achmed ist Türke und hat seine ganz eigene Meinung über Araber, soziales Engagement und Helfersyndrome …

Premiere | 14.10. | 19.30 Uhr | Theater Meißen

Die Vermessung der Welt

Schauspiel nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Bühnenfassung von Dirk Engler

Zum Deutschen Naturforscherkongress 1828 in Berlin treffen sich zwei sehr unterschiedliche Genies: Alexander von Humboldt, Forscher und «zweiter Entdecker Amerikas», und Carl Friedrich Gauß, der große Mathematiker und Astronom. Und doch haben beide das gleiche Ziel: die Vermessung der Welt. Was sie zu einer Einheit werden lässt, ist die spannende Frage nach dem Verhältnis von Geist und Raum, das sie auf jeweils eigene Art definieren und leben. Ein höchst vergnügliches und weltumspannendes Abenteuer, das die große Welt in poetischer Verdichtung auf die Bühne bringt!

 


Theater Radebeul | Hauptbühne


24.9. | 19 Uhr

Zu den Wurzeln

1. Philharmonisches Konzert der Elbland Philharmonie Sachsen

PROGRAMM

Manfred Weiss
5. Sinfonie

Carl Maria von Weber
Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll, op. 73

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 «Die Große»

Mit freundlicher Unterstützung durch die GVL und den Deutschen Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats

8.10. | 19 Uhr & 14.10. | 19.30 Uhr

Tango Piazzolla

Tanztheater von Carlos Matos mit der Musik von Astor Piazzolla

Der Tango, Ausdruck von Weltschmerz, Sehnsucht und erotischem Verlagen, erfuhr einen deutlichen Popularitätsschub, als ihn Astor Piazzolla um Elemente der klassischen Moderne und des Jazz erweiterte und damit grundsätzlich erneuerte. 

Diese Kunstform des Tango Nuevo ist es, die Carlos Matos zu seinem Abend «der zerbrochenen Träume» inspirierte: Junge Menschen auf der Suche nach Glück und Orientierung in einer zunehmend orientierungslosen Welt begegnen der leidenschaftlichen Musik Astor Piazzollas.

15.10. | 19 Uhr

La Cenerentola – Aschenputtel oder Der Triumph der Liebe

Komische Oper von Gioacchino Rossini

Rossini hat eine romantische und dennoch komödiantische Aufstiegs- und Liebesgeschichte komponiert, die dem «Barbier von Sevilla» musikalisch in nichts nachsteht: Der ruinierte Don Magnifico möchte eine seiner beiden leiblichen Töchter dem Prinzen Ramiro vermählen, aber: Der Prinz, geführt von seinem weisen Lehrer Alidoro, verliebt sich natürlich in das «unscheinbare» Aschenputtel!


Theater Radebeul | Studiobühne


24.9. | 16 Uhr

Ladsch und Bommel gehen ins Theater

Ein clowneskes Puppenspiel von Hepakri van der Mulde (ab 4)

Ladsch und Bommel sind die dicksten Freunde. Doch als Bommel unbedingt ins Theater gehen will, stößt er bei Ladsch auf taube Ohren. Denn Ladsch will nur eines: Schlafen. Aber Bommel ist nicht dumm. Geschickt verwickelt er Ladsch in ein Spiel, bei dem die beiden immer tiefer in die Theaterwelt mit Kartenverkäufern, Garderobieren, Platzanweisern, Ritterprinzen und Bergmonstern eintauchen.

1.10. | 19 Uhr

Heute Abend: Lola Blau

Musical für eine Darstellerin von Georg Kreisler

Das erfolgreiche Kleinmusical mit seinen melancholischen, komischen oder bissigen Chansons spiegelt das Schicksal Kreislers, der Wien als Jude 1938 verlassen musste: Auch Lola Blau wird aus Europa vertrieben. Die Künstlerin, in den USA gnadenlos vermarktet, hofft auf einen beruflichen Neubeginn in Europa, doch die restaurativen Verhältnisse im Nachkriegs-Wien machen es ihr erst recht nicht leicht.

2.10. | 10 Uhr

Die Geschichte vom Onkelchen

Musikalisches Theater für Kinder von Thomas von Brömssen und Lars-Eric Brossner nach dem Kinderbuch von Barbro Lindgren (ab 4)

Der kleine Onkel ist einsam und sucht einen Freund. Als sich ein Hund zu ihm gesellt, entwickelt sich zwischen ihnen eine fröhliche Freundschaft. Doch dann taucht ein Mädchen auf, das die Zweisamkeit auf die Probe stellt. Eine kleine große Geschichte mit der anrührenden Musik Béla Bartóks.


Theater Radebeul | Glashaus und Goldne Weintraube


30.9. | 18 Uhr | Glashaus

Vernissage zur Premiere «Willkommen»

Fotoausstellung DAS NACKTE LEBEN – Flucht und Vertreibung im 21. Jahrhundert

Flüchtlinge vor Terrormilizen, wie im Tschad, Klimaflüchtlinge auf der Flucht vor Dürrekatastrophen, wie in Somalia, Staatenlose, Heimatlose oder Obdachlose: Immer ist es das schutzlose, schutzbefohlene Leben in der Hoffnung auf eine Zuflucht, ein Bleiberecht, herumirrend auf der Suche nach Nahrung, Kleidung oder Schlaf, das uns in den Bildern der beiden Reportagefotografen Christoph Püschner und Frank Schultze begegnet. In Anwesenheit der Fotografen.

13.10. | 19.30 Uhr | Glashaus

Prinzessinnen

Tanztheater mit Wencke Kriemer de Matos und Marco Bräutigam

Die «Prinzessin»! Sie ist Projektionsfläche unerfüllter Wünsche, aber auch Inkarnation von Glück, Erfolg und Aufmerksamkeit. Was macht eine Prinzessin aus? Dass sie als solche behandelt wird oder handelt? Ihre Herkunft? Ihre Schönheit? Gar ihre ewige Jugend? Denn weder Dornröschen hinter seiner Hecke noch Schneewittchen in seinem Glassarg altern, ebenso wenig wie Prinzessin Diana durch ihren tragisch frühen Tod. Allerdings ist auch das Leben einer Prinzessin damals wie heute nicht frei von Konflikten ...

 

28.10. | 19.30 Uhr | Goldne Weintraube

Künstlerküche

Mit Peter Kube und Cornelia Kaupert

Hier wird live geschält, geschnippelt, gekocht, gesungen, getratscht, gebacken, gelacht, angerichtet und gespeist. Dieses Mal ist als Gast der Schauspieler und 

Entertainer Peter Bause zu erleben.

Premieren 2017/2018


Mobiles Theater | Gastspiele der Landesbühnen Sachsen


28.9. | 19.30 Uhr | Bautzen | Deutsch-Sorbisches Volkstheater

Philemon und Baucis

Marionettenoper von Joseph Haydn 
Kooperation mit dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen

Jupiter verhängt, um die Menschen zu prüfen und zu strafen, ein Unwetter über die Welt. Ein Blitz tötet an ihrem Hochzeitstag die Braut Narcissa und Aret, den geliebten Sohn des alten Ehepaares Philemon und Baucis. Jupiter will an den Reaktionen der Menschen auf dieses Unwetter erkennen, wer ihm sein Vertrauen schenkt und treu ist. Er reist mit Merkur zur Erde und kehrt – als Pilger verkleidet – in die karge Hütte von Philemon und Baucis ein.

8.10. | 18 Uhr | Schloss Großenhain

Fisch zu viert

Komödie von Wolfgang Kohlhaase, Mitautorin: Rita Zimmer 
Kooperation mit dem Theaterkahn Dresden

Seit 30 Jahren ist der Diener Rudolf den gut betuchten Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine in buchstäblich jeder Lage zu Diensten. Dafür hat jede von ihnen versprochen, ihn im Testament zu bedenken. Als Rudolf jedoch um vorzeitige Auszahlung seines  Anspruchs bittet, will keine der Schwestern mehr von ihrem Versprechen wissen. Stattdessen bringen sie Arsen und manipulierte Blitzableiter ins Spiel. Tempo, Sprachwitz und Komik in einer der erfolgreichsten Kriminalkomödien! 

10.10. | 10.30 Uhr | Pirna | Kleinkunstbühne Q24

Die kleine Hexe Toscanella

Puppentheater nach dem Kinderbuch von Gunter Preuß mit Illustrationen von Thomas Leibe  (ab 5)

Toscanella Flieg-so-gern lebt mit ihrem Schwein Schlacht-mich-nicht allein in ihrem Hexenhäuschen. Doch als sie dem Hexerich Ernest von Schloss Edelstein begegnet, wird alles kompliziert. Eine Geschichte über das erste Verliebt-Sein und die Frage, wer man eigentlich ist.


Werfen Sie einen Blick in unser Spielzeitheft!