CANTIONES PROFANAE von Carl Orff

Lieder aus der Benediktbeurer Handschrift

Zugrunde liegen der CARMINA BURANA lateinische und mittelhochdeutsche Texte, aufgezeichnet um 1230 im Kloster Benediktbeuern. Die „magische Gewalt“, mit der die derben Tanz- und Sauflieder, aber auch die zarten Frühlings- und Liebeslieder den Komponisten „überfielen“, spiegelt sich in einer Musik von mitreisender Rhythmik bei zugleich raffinierter Schlichtheit. Der stimmgewaltige Chor „O Fortuna“, der die Wandelbarkeit des Glücks besingt, rahmt die Themenkreise „Frühling“, „Schenke“ und „Liebe“ ein.

In dieser Spielzeit wird das opulente Werk im Naturtheater Bad Elster zu erleben sein.

Besetzung

Vorstellungstermine

Sa
03
Sep 22
19:00 Uhr
Premiere
.lbs_stueck_row_video { display:none !important; }.lbs_stueck_row_besetzung { background-color:#eee !important; }.lbs_stueck_row_galerie { display:none !important; }.lbs_stueck_row_spielplan { background-color:none !important; }