Klassenzimmerstück von Veronika Boutinova

Deutschsprachige Erstaufführung | ab 7 Jahren

Gary lebt mit seinen Eltern, seiner Oma und seinen Geschwistern in einer Hochhaussiedlung. Die Wohnung ist so klein, dass Gary sich mit seinem Bruder ein Bett teilen muss und die Oma im Wohnzimmer schläft. Die Mutter und der Vater haben keine Zeit, sich um die Kinder zu kümmern. Das Organisieren des alltäglichen Lebens fällt ihnen schwer, die Kinder scheinen eine Last zu sein. Der Ton zu Hause ist aggressiv, lieblos und von Gewalt geprägt. Garys älterer Bruder ahmt die fremdenfeindlichen Äußerungen des Vaters nach. Gary sucht einen Zufluchtsort und entdeckt Bücher für sich. Die Welt der Bücher eröffnet ihm neue und ungeahnte Möglichkeiten. Gary wird zum Cowboy, der Abenteuer erlebt und über das Meer galoppieren kann. Er flieht, entdeckt, lernt und kehrt gestärkt zurück.

Ein Stück über die Möglichkeiten mit Büchern zu fliegen, zu lernen und beschenkt zurückzukehren. 2021 wurde »Gary ist kein Cowboy!« mit dem Theaterpreis Prix Plato ausgezeichnet und als besonders lesenswert durch das Lesekomitee Jugendliteratur 2021 der Ecrivains Associés  du Théâtre.  

Besetzung

  • Regieassistenz / InspizentzN.N.
  •  
  • GaryMaximilian Westphal a.G.

Vorstellungstermine

Fr
18
Nov 22
10:00 Uhr
Grundschule Oberlößnitz
Premiere
Voraufführung
Di
29
Nov 22
10:00 Uhr
Grundschule Oberlößnitz
Premiere
Voraufführung
Mi
30
Nov 22
10:00 Uhr
Grundschule Oberlößnitz
Premiere
Voraufführung