Lyrisches Märchen von Antonìn Dvorák als Pocket-Opera

Musikalisches Arrangement der Kammerfassung von Dietrich Zöllner | Uraufführung

Über 40 Konzepte wurden zu einem Regiewettbewerb der Landesbühnen Sachsen eingereicht. Die Wahl fiel auf die Inszenierungsidee von Jeffrey Döring und Hannah Ebenau und deren Reise-Pocket-Version der stimmungsvollen tschechischen Nationaloper. In dieser Inszenierung ist die Rolle der Rusalka doppelt besetzt, mit einer Sängerin und – einer tauben Schauspielerin, die uns rückblickend und mit Hilfe von Gebärdensprache ihre Geschichte erzählt: Obwohl überbehütet von ihrem Vater, dem Wassermann, und JeŘibaba, ist es der Nixe Rusalka gelungen, sich aus der Welt ihrer Kindheit zu befreien. Der Prinz jedoch, dem sie sich verbinden möchte, kann ihre Sprache nicht verstehen. Als der Prinz sie verlässt, nimmt das Unheil seinen Lauf, denn Wassermann und JeŘibaba wollen Rusalka durch Rache zurückgewinnen.

 

Text in einfacher Sprache: Hier klicken

Es gibt einen Trailer in Deutscher Gebärdensprache. Er befindet sich auf dieser Seite unterhalb der Vorstellungstermine.

»Rusalka – Oper für alle« wird zum ersten Mal am 9. September um 19:00 Uhr und am 11. September um 18:00 Uhr im Bauernmuseum Zabeltitz gezeigt.

Tickets für die Veranstaltungen im Bauernmuseum Zabeltitz sind mit einem Klick auf diesen Link erhältlich: Ticketlink/Rusalka

Danach ist die Aufführung am 14. Oktober und dann wieder vom 19. bis 22. Oktober bei der Veranstaltung »Last Call« an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul zu sehen. Diese Veranstaltung eröffnet die neue Theatersaison 2023/24.

Vorstellungstermine

Besetzung

  • Musikalische LeitungThomas Gläser
    Yury Ilinov
  • InszenierungJeffrey Döring
  • AusstattungHannah Ebenau
  • DramaturgieGisela Zürner
  • Regieassistenz/ SpielleitungSophia Hohenöcker
  •  
  • RusalkaAnna Maria Schmidt
    Anna Erxleben
  • Irrlicht RusalkaAdriane Große
    Heidrun Räder
  • Fremde FürstinStephanie Hackhausen
  • WassermannMichael König
    Do-Heon Kim
  • PrinzAljaž Vesel
    Wongjong Lee
  • JezibabaYlva Gruen