Im Weissen Rössl

Singspiel von Ralph Benatzky, Fassung «Bar jeder Vernunft»

- gekürzte Fassung mit Klavier -

 

„Die ganze Welt ist himmelblau“ singt die Berliner Urlauberin Ottilie ihrem frisch verliebten Anwalt Otto Siedler ins Ohr. Leopold, der in seine Chefin Josepha Vogelhuber verliebte Zahlkellner des Nobelhotels am Wolfgangsee seufzt „Zuschau´n kann ich net…“. Ein Spreeathener Hemdhosenfabrikant erhält zum eingeklagten Patent mit der geknöpften Hemdhose gratis als Zugabe den Anwaltsschwiegersohn und der schöne Sigismund findet sein lispelndes Klärchen. Zum Finale sind alle glücklich vereint und wissen: „Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür!“

«Mit so lustvollem Spiel wie Gesang schmeißen sich die zehn Mitglieder des Ensembles in die schlichte Dramatik des Stücks.» DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN

Musikalische Leitung 

Thomas Tuchscheerer

Inszenierung
Manuel Schöbel

Ausstattung 
Marlit Mosler

 

Josepha Vogelhuber 
Antje Kahn

Leopold Brandmeyer 
Andreas Petzoldt

Wielhelm Giesecke
Marko Bräutigam

Ottilie
Anna Erxleben

Dr. Otto Siedler 
Kay Frenzel

Sigismund Sülzheimer
Florian Neubauer

Klärchen
Franziska Abram

Piccolo 
Teresa Suschke