Julia Vincze

Schauspielerin

Fame Miss Sherman

Ein Winter unterm Tisch Florence

Wie im Himmel Gabriella

Winnetou I Nscho-Tschi

Momo Stadtführer

Theatersport Spielerin

Verbrennungen Jihane, Nawal

Amphitryon Alkmene

Reineke Fuchs Dachs Grimmbart, Wölfin Gieremund, Panther Lupardus

Von einem, der auszog, das Gruseln zu lernen Heringshanne, Küsterin, Wirtin, Höfling, Gehenkter, Katze, Halber, Gerippe

Julia Vincze wurde 1972 in Jena geboren und ist in Dresden aufgewachsen. Von 1993 - 1997 absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik & Theater «Felix Mendelssohn Bartholdy» in Leipzig, und studierte davon 2 Jahre im Studio des Staatsschauspiels Dresden. Ihr erstes Engagement führte sie 1997 ans Mitteldeutschen Landestheater nach Wittenberg. Besonders prägende Rollen waren für die Schauspielerin laut eigener Aussage die Lucinde in «Arzt wider Willen» von Molière, die Elisa in «Brennende Finsternis» von Antonio Buero-Vallejo, die Carice im «Streit» von Marivaux, die Titelrolle in «Minna von Barnhelm» von Lessing, die Celia im Shakespeare’schen «Wie es euch gefällt», die Trude in «Zwei Krawatten» von Georg Kaiser, die Jessica in «Doppeltüren» von Ayckbourn, die Amalia in Schillers «Die Räuber» und die Hermia in «Ein Sommernachtstraum» von Shakespeare. An den Landesbühnen Sachsen war ihr besonders ihre Rolle als Ronja Räubertochter auf der Felsenbühne Rathen wichtig.

Seit 1999 ist Julia Vincze festes Ensemblemitglied des Schauspiels der Landesbühnen Sachsen.