Tanzoper von Giacomo Puccini

Seinem Opernerstling »Le Villi« legt Puccini eine Sage zugrunde, in der die Villi, die Seelen junger Frauen, untreuen Männern zur Gefahr werden. Roberto, der im Frühling seine Verlobung mit Guglielmos Tochter Anna feiert, kann die düsteren Vorahnungen seiner Braut nicht zerstreuen. Sie sorgt sich um ihr gemeinsames Glück, da Roberto am gleichen Abend in die Ferne reisen wird. Tatsächlich kehrt der Bräutigam erst im Winter zurück. Und da ist Anna bereits bei den Villi zu finden.
Für die Tanzoper arbeitet Kai Anne Schuhmacher eng mit Natalie Wagner zusammen, die mit der Tanzcompagnie über das reale Geschehen hinaus die geisterhafte Welt von Verlustängsten und Rachegedanken visualisiert. Mit dem gefeierten Frühwerk, das die große melodische Begabung Puccinis bereits erkennen lässt, ehren die Landesbühnen Sachsen den Maestro 2024 anlässlich seines 100. Todestages.

Vorstellungstermine

Besetzung

  • Musikalische LeitungHans-Peter Preu
  • InszenierungKai Anne Schuhmacher
  • KostümeValerie Hirschmann
  • BühnenbildLinda Tiebel
  • ChoreografieNatalie Wagner
  • DramaturgieGisela Zürner
  •  
  • Guglielmo Wulf (Förster)Dániel Foki
    Paul Gukhoe Song
  • AnnaFranziska Abram
    Anna Erxleben
  • RobertoAljaž Vesel
    Gunnar Jonsson
  • Chor Chor der Landesbühnen Sachsen
  • Tanz Tanzcompagnie der Landesbühnen Sachsen
  • Orchester Elbland Philharmonie Sachsen