Theater für die Demokratie

Die Landesbühnen Sachsen beteiligen sich an der Kampagne Theater für die Demokratie des Deutschen Bühnenvereins zum Welttheatertag am 27. März 2024:

  • THEATER und ORCHESTER stehen für Vielfalt und Grundrechte.

  • THEATER und ORCHESTER wenden sich gegen Rechtsextremismus und völkische Ideologien.

  • THEATER und ORCHESTER treten für die Internationalität und Freiheit von Gesellschaft, Kunst und Kultur ein.

  • THEATER und ORCHESTER fördern Gemeinschaft.

Der Welttheatertag, 1961 vom Internationalen Theaterinstitut (ITI) initiiert, wird jährlich am 27. März von den ITI-Zentren und der internationalen Theatergemeinschaft begangen. Weltweit wird am 27. März – dem Eröffnungstag des ITI-Festivals Theater der Nationen 1962 in Paris – eines jeden Jahres mit verschiedenen Aktionen die Besonderheit der Theaterkunst gewürdigt und gefeiert. Zentral ist dabei die jährliche Botschaft einer Theaterpersönlichkeit von Weltformat, die sich mit der gesellschaftlichen Bedeutung und Wirkung der Theaterkunst auseinandersetzt. Die Botschaft zum Welttheatertag 2024 stammt vom Autor, Dramatiker und Literaturnobelpreisträger Jon Fosse:

Veröffentlicht am: 27. März 2024|Kategorien: Uncategorized|
24% Rabatt! Osteraktion für die »Felsenbühnen Festspiele«